Cockermouth (Cumbria) wird von einer schweren Flutkatastrophe getroffen

Cockermouth Market Place.    © Copyright Kenneth  Allen and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Cockermouth Market Place.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Kenneth Allen and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Ich glaube nicht, dass der Name der kleinen Marktstadt Cockermouth in Cumbria schon jemals in deutschen Nachrichtensendungen genannt worden ist, bis auf letzte Woche, als der Ort von einer verheerenden Flutkatastrophe heimgesucht wurde.

Die 7800 Einwohner große Stadt am äußersten Rand des Lake Districts im Nordwesten Englands liegt an den beiden Flüssen Cocker und Derwent, die normalerweise friedlich und unspektakulär vor sich hin fließen. Auf Grund der extrem starken Regenfälle in der letzten Woche schwollen sie so sehr an, dass große Teile von Cockermouth überflutet wurden und die Lorton Bridge einstürzte.

Was ist sonst noch über Cockermouth zu berichten?
-Der Ort bietet ein mittelalterliches Stadtbild; der Markt stammt  aus dem frühen 13. Jahrhundert.
-Angeblich soll hier im Jahr 1881 erstmals in Großbritannien elektrisches Licht eingerichtet worden sein.
-Das Cockermouth Castle, eine normannische, teils in Ruinen liegende Burg, spielte in den Rosenkriegen eine Rolle.
-Der Dichter William Wordworth (1770-1850)  und seine Schwester Dorothy (1771-1855), ebenfalls Dichterin und  Schriftstellerin, wurden hier geboren.
-Einer der größten Arbeitgeber der Stadt ist die Jennings-Brauerei.

Sehen Sie hier einige Bilder von der Flutkatastrophe.

Bis zu diesem Marker standen die Wassermassen.    © Copyright Kenneth  Allen and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Bis zu diesem Marker standen die Wassermassen.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Kenneth Allen and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Published in: on 25. November 2009 at 09:21  Comments (4)  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2009/11/25/land-unter-in-cockermouth-cumbria/trackback/

RSS feed for comments on this post.

4 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Mein husband lebt in Cockermouth Dovenby und wir haben diese Tragödie miterlebt…es war grauenhaft. Jeder der das Städchen Cockermouth kennt und genauso liebt wie wir…weis wie schlimm diese Zeit war…
    Ein sehr schöner Bericht und sehr schön auch, dass du ihn hier erwähnst.

    LG Michaela

    • Hallo Michaela!
      Vielen Dank für Deinen ergänzenden Kommentar. Ich glaube, man kann sich so eine Katastrophe gar nicht richtig vorstellen, wenn man es nicht am eigenen Leib erlebt hat.
      Alles Gute!
      Ingo

      • Hallo Ingo,
        ich bin schockiert was meine Augen sehen mussten. Cockermouth und auch andere Städtchen, wie zb Workington…sind nicht mehr was sie mal waren :-((((. Die Main Street in CM ist ausgestorben. In den meisten Häsuern stehen Trocknungsmaschinen und müssen saniert werden :-((.
        Thats all very sadly :-((

  2. […] Cocker und Derwent zusammenfließen (und hin und wieder für eine Überschwemmung sorgen; s. dazu meinen Blogeintrag). Dort werden Führungen angeboten, die in der Hauptreisezeit von April bis Oktober täglich, […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: