Stand-up Comedians Teil 8: Russell Brand

 

Russell Brand, 1975 in Grays, Essex, geboren, gehört zu den kontroversen Stand-up Comedians, die nicht jedermanns Geschmack sind. Schon sein Äußeres ist gewöhnungsbedürftig, aber auch sein Markenzeichen.

Brand begann 1994 in kleineren Fernsehserien mitzuwirken, arbeitete dann bei MTV und dem Radiosender XFM; bei beiden wurde er gefeuert.

Brand ging in die USA, wo er als Schauspieler arbeitete und die MTV Music Awards moderierte. In England schrieb er 2007  seine Autobiografie „My Booky Wook„, die wochenlang auf den Bestsellerlisten stand. In der letzten Zeit ging sein Name durch die Presse, da er mit der US-Sängerin Katy Perry („I Kissed a Girl“) liiert ist.

Als Stand-up Comedian tourte er mehrfach durchs Land, zuletzt mit seiner „Scandalous„-Tour, die ihn auch in die USA  und Australien führte.

Russell Brand war heroinsüchtig, hatte auch Alkoholprobleme und wurde elfmal von der Polizei verhaftet. Sein Ruf in England war zumindest bis vor kurzem alles andere als gut.

Sehen Sie hier einen Auftritt von Russell Brand.

Published in: on 16. Dezember 2009 at 07:29  Comments (4)  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2009/12/16/stand-up-comedians-teil-8-russell-brand/trackback/

RSS feed for comments on this post.

4 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Fern seines Talents sollte eines nicht unerwähnt bleiben: Im Oktober 2008 verließ er die BBC, nachdem ein gemeinsamer Auftritt mit Jonathan Ross in Brands Radioshow für öffentliche Empörung gesorgt hatte. Brand und Ross hatten dem Schauspieler Andrew Sachs, mit dem ein Telefoninterview verabredet gewesen war, mehrere Nachrichten auf dem Anrufbeantworter hinterlassen, in denen sie sich unter anderem über Brands sexuelle Beziehung zu Sachs‘ Enkelin Georgina Baillie ausließen, was dank ausgiebiger Berichterstattung durch britische Medien 42.000 Beschwerden an die BBC generierte(Quelle: Wikipedia) und zu seiner berechtigten Suspendierung bei der BBC führte führte.

  2. […] wurde Russell Brand schließlich von der BBC vor die Tür gesetzt (s.a. der Kommentar zu meinem „Russell Brand“ Blogeintrag vom 16. Dezember). Sehen Sie hier eine Zusamenstellung einiger „Manuel“-Szenen aus „Fawlty […]

  3. Das Männermagazin „GQ“ kürte Russell Brand jüngst zum zweitschlechtest angezogenen Briten – nach Premierminister Gordon Brown.

  4. Hat sich jetzt mit Katy Perry verlobt!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: