Ralph Vaughan Williams – Einer der größten englischen Komponisten

Statue des Komponisten in Dorking (Surrey), wo er lange lebte. – Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Colin Smith

In Deutschland kennen ihn nur wenige – in England zählt er zu den größten Komponisten aller Zeiten: Ralph Vaughan Williams, der 1872 in dem Cotswold-Dörfchen Down Ampney zur Welt kam. Max Bruch in Berlin und Maurice Ravel in Paris waren seine Lehrmeister und der Komponist Gustav Holst gehörte zu seinen engsten Freunden.

Williams war sehr vielseitig: Er gab ein Kirchengesangbuch heraus, er sammelte englische Volkslieder, schrieb Sinfonien, Opern und Filmmusik, dirigierte seine eigenen Werke und lehrte am Royal College of Music in London.

Der Musikkritiker John Alexander Fuller Maitland sprach einmal von Williams‘ Musikstil: „One is never quite sure whether one is listening to something very old or very new“.  Sein „Lark Ascending“ gehört zu den beliebtesten Liedern in ganz England und wird regelmäßig von den „Classic FM„-Hörern zu deren Lieblingstitel gewählt.

Ralph Vaughan Williams‘ Asche wurde nach seinem Tod im Jahr 1958 in der Westminster Abbey in London beigesetzt, nicht weit von einem weiteren großen englischen Komponisten: Henry Purcell.

Hören Sie hier den Monteverdi Chor Würzburg und die Mainphilharmonie Würzburg mit der „Fantasia on Christmas Carols“ (1912):

Published in: on 21. Dezember 2009 at 16:06  Comments (5)  
Tags: