Das Minack Theatre in Cornwall

Könnte es einen spektakuläreren Platz geben, um Shakespeares Drama „Der Sturm“ aufzuführen als das Minack-Freilichttheater am äußersten Südwestzipfel Englands? Ich habe leider nie eine Aufführung miterlebt, bin aber einmal durch das in die Felsklippen geschlagene Theater gegangen und konnte mir gut vorstellen wie „Der Sturm“ von einem richtigen Sturm an der Küste Cornwalls begleitet wird.

Das „Minack“ bietet 750 steinerne und teils mit Gras bewachsene Sitzplätze (ein mitgebrachtes Kissen lohnt sich immer!) bei denen die Titel der bisher gespielten Theaterstücke in die Rücklehnen der Sitze geschlagen sind.

Die Idee zu diesem Theater stammt von Rowena Cade, die einem örtlichen Ensemble ihr zum Meer abfallendes Grundstück für die Aufführung von Shakespeares „Der Sturm“ anbot. 1932 wurde das Stück mit großem Erfolg aufgeführt und Mrs. Cade baute jahrelang mit freundlichen Helfern an der Verbesserung von Bühne und Zuschauerrängen weiter.

Heute werden in der Zeit von Juni bis September alljährlich 17 Stücke aufgeführt; zu besichtigen ist das Minack Theatre aber ganzjährig. Auf dem Spielplan für 2010 stehen u.a. „Romeo und Julia“, „West Side Story“, „Jesus Christ Superstar“ und zum Saisonabschluss am 18. und 19. September die „Proms at the Minack„.“ Bring your flags, hooters and whistles and join in the fun“ steht es auf der Webseite des Minack und man möchte auf diese Weise wohl dem großen Londoner „Last Night of the Proms“ etwas Konkurrenz machen.

Sehen Sie hier einmal in die Aufführung des Musicals „Evita“ hinein.

Published in: on 13. Januar 2010 at 20:36  Schreibe einen Kommentar  
Tags: