Stand-up Comedians Teil 13: Rob Rouse

Rob Rouse, 1974 geboren, war ursprünglich einmal Erdkundelehrer, bevor er auf den Stand-up-Comedy-Zug aufsprang. Nachdem er 1998 den SYTYF-Wettbewerb (So You Think You’re Funny) in Edinburgh gewann, zog er mit seinen Shows durch die Lande.
Bald wurde auch das Fernsehen auf ihn aufmerksam und Rouse wirkte in zahlreichen Sitcoms mit wie „The Bunk Bed Boys“  oder „Grownups“.

Seine letzte Show trug den Namen „My Family…and the Dog that Scared Jesus„. Das Magazin „Time Out“ nennt Rouse „A phenomenal performer…Rob Rouse is a born clown, a latter day Stan Laurel“.

Machen Sie sich hier selbst ein Bild von ihm anhand eines Auftritts in Edinburgh aus dem vergangenen Jahr:

Published in: on 22. Januar 2010 at 14:41  Kommentar verfassen  
Tags: