The Mermaid Inn in Rye (East Sussex)

Eigenes Foto

The Mermaid Inn in der Mermaid Street in dem ehemaligen Küstenstädtchen Rye (es war früher einmal eine Hafenstadt) gehört zu den meist fotografierten Gebäuden in England. Das alte Fachwerkhaus stammt aus dem frühen 15. Jahrhundert und hat noch immer seine außergewöhnlich urige und gemütliche Atmosphäre. Die Kellergewölbe sollen sogar noch älter und 1156 gebaut worden sein.

Ich habe dort zweimal übernachtet; die Zimmer waren mit Himmelbetten ausgestattet, die Dielen knarrten und es soll  in unserem damaligen Zimmern auch jeweils einen Hausgeist gegeben haben, den wir aber nicht zu Gesicht bekamen. Wir wurden morgens an der Rezeption danach gefragt (Living TVs „Most Haunted„, die Fernsehserie, die sich mit englischen Spukhäusern befasst, war hier auch schon einmal auf Geisterjagd).

Das Restaurant des Mermaid Inn ist sehr angenehm, sowohl was die Qualität des Essens als auch die Atmospäre anbelangt. In der Lounge Bar befindet sich einer der größten offenen Kamine Englands. Was für ein tolles Gefühl vor diesem riesigen Kamin zu sitzen mit einem Glas Malt-Whisky in der Hand und draußen tobt ein Sturm um das Haus. Oben wartet ein warmes gemütliches Zimmer, das der Aufdeck-Service für die Nacht vorbereitet hat.

Die Zimmerpreise liegen zwischen ca 180 und 230 EURO (inklusive Frühstück).

Nach Angaben des Hotels waren hier schon berühmte Gäste zu Besuch, u.a. die Queen und die Queen Mother, Charlie Chaplin, Johnny Depp und Pierce Brosnan.

Nur ein paar Schritte entfernt ist Lamb House, in dem die beiden Schriftsteller Henry James und E.F. Benson wohnten. Ich kann einen Besuch in Rye und eine Übernachtung im Mermaid Inn sehr empfehlen.

Nachtrag: Am 15. Januar 2012 übernachtete ich noch einmal in der „Mermaid“, dieses Mal in Dr Syn’s Bedroom, einem großen Zimmer mit einer Geheimtür hinter einem falschen Bücherschrank, die direkt auf eine steile Treppe zur Bar führt.

Die Geheimtür in Dr Syn’s Bedroom. – Eigenes Foto

Dr Syn’s Bedroom. – Eigenes Foto

Die Zufahrt zur Mermaid ist sehr eng und Parkplätze gibt es nur wenige. Ich war froh noch einen Platz ergattert zu haben. Eigenes Foto.

Die Zufahrt zur Mermaid ist sehr eng und Parkplätze gibt es nur wenige. Ich war froh, noch einen Platz ergattert zu haben.
Eigenes Foto.