The Shambles in York – Englands schönste Straße

 

   © Copyright Jeremy Bolwell and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Jeremy Bolwell and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Vor wenigen Tagen wurde Englands schönste Straße gekürt und sie liegt in… Yorkshire. The Shambles, eine kopfsteingepflasterte Gasse in der Stadt York, erhielt den Google Street View Award für „Britain’s most picturesque street“ (hier ein kleiner filmischer Rundgang).

Die Straße hat ihren Ursprung im 14. Jahrhundert und war einmal die Gasse der Schlachter. 1872 übten 26 hier ihr Handwerk  aus, d.h. sie  schlachteten die Tiere hier auch und leiteten die Abfälle und das Blut auf die Straße. Davon ist heute nichts mehr zu sehen (und zu riechen), dafür haben die Touristen die Shambles in Beschlag genommen. An schönen Sommertagen ist es in der engen Gasse so voll, dass man sich mühsam aneinander vorbei schieben muss.

In der Gasse gibt es ein buntes Gemisch an Läden, ein nettes italienisches Restaurant, das „Ristorante Bari“, in dem ich einmal zu Abend aß und in der Nummer 10 den Margaret Clitheroe Shrine, gewidmet einer Märtyrerin, die 1586 in York hingerichtet wurde.

Am schönsten ist es in den Shambles abends, wenn die Tagestouristen York verlassen haben und in der Stadt wieder etwas mehr Ruhe eingekehrt ist.

Published in: on 14. März 2010 at 09:19  Comments (2)  
Tags: ,