Campaign to Protect Rural England

Die CPRE, die Campaign to Protect Rural England, ist eine der ältesten Umweltbewegungen, die 1926 von Sir Patrick Abercrombie gegründet wurde. Ihr Ziel ist die Erhaltung des ländlichen Lebens, und sie will gegen die umsichgreifende Urbanisíerung angehen.

Die 60 000 Mitglieder der Organisation machen sich auch stark für eine Lärmminderung und wenden sich gegen die fortschreitende Lichtverschmutzung.

Die CPRE hat ihren Sitz in London mit Filialen in jedem County. Ihr Schutzpatron ist niemand geringeres als die Queen und der Präsident ist seit 2007 Bill Bryson. Bryson ist einer der besten Reiseschriftsteller der Welt, ein Amerikaner, der überwiegend in England lebt und auch Chancellor der Durham University ist.

Bryson und die CPRE haben das Buch „Icons of England“ herausgegeben (erstmals 2008 erschienen, eine erweiterte Taschenbuchausgabe erschien in diesem Jahr bei Black Swan), in dem bekannte Persönlichkeiten Englands kurze, meist zweiseitige Essays über englische Ikonen, Symbole bzw. Kultobjekte geschrieben haben. Peter Ashley schreibt da z.B. über die typischen gusseisernen Briefkästen, Joan Bakewell über „estuaries“, also die trichterförmigen Mündungen einiger Flüsse, und Daljit Nagra über Tante-Emma-Läden.

Published in: on 6. Juli 2010 at 13:56  Comments (1)  
Tags: