Lilliput Lane – Ein Hauch von heiler Welt aus Skirsgill (Cumbria)

 

   © Copyright D Johnston and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright D Johnston and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Zugegeben: Ich liebe heile Welt. Ich liebe die Bilderbuchdörfchen in England mit dem Pub, der vielleicht The Royal Oak heißt, dem kleinen Postamt daneben und The Old Rectory, in dem der Vikar des Ortes in seiner Bibliothek die Sonntagspredigt vorbereitet.
So ein Miniaturdorf  kann man sich in seinem Wohnzimmer mit Hilfe der Firma Lilliput Lane selbst zusammenbauen, denn hier bekommt man alles, was man dafür braucht.
Seitdem David Tate 1982 in Skirsgill (Cumbria) mit einigen Gleichgesinnten begann, das architektonische Erbe Englands in Miniaturform festzuhalten, und seine kleine Firma Lilliput Lane nannte, begann die Erfolgsstory. Die kleinen Miniaturen wurden weltweit verkauft und entwickelten sich zu Sammlerobjekten. Das Schönste an der Sache: Lilliput Lane produziert nach wie vor in Skirsgill im Lake District, wo die kleinen Gebäude von Hand bemalt werden. Wo gibt es das noch? Nicht Li und Ming aus Shangsi stellen die Produkte am Fließband her, sondern George und Ann aus Skirsgill.

Die Häuser und Kirchen von Lilliput Lane werden überwiegend nach echten Vorbildern angefertigt, so gibt es z.B. im Katalog 2010 „The Old Schoolhouse in Bishopsbourne“, „The Cockington Forge in Winter“ oder das „Mow Cop Castle“ zu kaufen, alles nicht ganz billig, aber wenn man bedenkt, dass alles handgefertigt ist, stimmen die Preise schon, die bei rund 20 EURO beginnen und durchaus in dreistellige Regionen vordringen (das Ensemble „Holiday on Ice“ mit beleuchtetem Häuschen liegt bei 280 EURO).

Lilliput Lane ist Miss-Marple-Country; hier stimmt noch alles. Weit und breit keine Hoodies aus Liverpool oder Chavs aus Manchester. This is a Neighbourhood Watch Area!

Published in: on 13. August 2010 at 08:14  Comments (2)  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2010/08/13/lilliput-lane-ein-hauch-von-heiler-welt-aus-skirsgill-cumbria/trackback/

RSS feed for comments on this post.

2 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. […] gibt es in Herefordshire noch viele idyllische Dörfer und Kleinstädte. Die Firma Lilliput Lane (s. mein Beitrag vom 13.08.) würde hier jede Menge Anregungen […]

  2. […] in Herefordshire noch viele idyllische Dörfer und Kleinstädte. Die Firma Lilliput Lane (s. dazu meinen Blogeintrag) würde hier jede Menge Anregungen […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: