Die Girls von St. Trinian – Eine Filmkomödie um ein Internat voller aufmüpfiger Mädchen

Foto meiner DVD.

Foto meiner DVD.

Das Mädcheninternat St. Trinian steht vor der Katastrophe. Die Kassen sind leer, die Schule bankrott. Zu allem Überfluss hat auch noch der allzu eifrige Bildungsminister Geoffrey Thwaits ein Auge auf St. Trinian geworfen. Der Ex-Geliebte der schrulligen Rektorin Camilla Fritton will Disziplin und Ordnung in die gesetzlose und anarchistische Schule bringen. Unter der Führung der dreisten Kelly verbünden sich die rivalisierenden Cliquen und fassen einen furchtlosen Plan. Wenn es um ihr gemeinsames Zuhause geht, kennen die durchtriebenen Mädchen keine Gnade.

Oliver Parker und Barnaby Thompson führten in der 2007 gedrehten britischen Filmkomödie „Die Girls von St. Trinian“  Regie, in der Rupert Everett, Colin Firth und Gemma Arterton die Hauptrollen spielen. In Nebenrollen sind Russell Brand und der großartige Stephen Fry zu sehen.

Der Ursprung von „Die Girls von St. Trinian’s“ sind Cartoons aus den 1940er Jahren des englischen Zeichners Ronald Searle, die in mehreren Büchern veröffentlich wurden.
Das Park Place in Remenham bei Henley-on-Thames in der Grafschaft Oxfordshire, ein historisches Gebäude aus dem 19. Jahrhunderts  auf einem 150 Hektar großen Areal, wurde als Drehort für die St. Trinian-Schule ausgewählt. Dieses Gebäude wurde kürzlich für £42 Millionen verkauft und ist damit wohl das teuerste Country House aller Zeiten.

2009 kam mit „Die Girls von St. Trinian 2“ mit überwiegend den gleichen Schauspielern ein Nachfolgefilm in die Kinos und ein dritter Teil, der den Titel „Revenge of the Boys“ tragen soll, ist im Planungsstadium.

Published in: on 6. September 2010 at 14:31  Comments (10)  
Tags: