„Never let me go“ – Eine weitere Verfilmung eines Romans von Kazuo Ishiguro

Am 13. Oktober wurde er auf dem London Film Festival  erstmals in England gezeigt, der Film „Never let me go„, nach einem Roman des in England lebenden gebürtigen Japaners Kazuo Ishiguro. In den Hauptrollen Keira Knightley und Carey Mulligan; die Regie führte Mark Romanek.  Die Verfilmung von Ishiguros Roman „Was vom Tage übrig blieb“ (1993), mit Anthony Hopkins in der Hauptrolle, gehört nach wie vor zu den Höhepunkten britischer Filmkunst.

Kathy (Carey Mulligan), Tommy (Andrew Garfield) und Ruth (Keira Knightley) wachsen in Hailsham auf, eine Art Internat in einer idyllischen Hügellandschaft irgendwo in England. Es scheint eine heile Welt zu sein, in der eine fröhliche Kinderschar für ihr späteres Leben angeleitet werden soll. Doch nichts ist so, wie es scheint. Denn die überaus freundlichen Lehrer in „Never let me go“ werden hier als “Wächter” bezeichnet und früh spüren die Kinder, dass mit ihnen irgendetwas anders ist, ihnen ein ganz besonderes Schicksal bevorsteht. Kathy, Ruth und Tommy verbindet dieses unklare Wissen. Sie erleben in Hailsham ihre Kindheit, später in einem Cottage ihre Jugend und die ersten Liebeswirren – bis für zwei von ihnen das Ende naht.

Gedreht wurde der Film unter anderem in St. Andrews in Schottland, in Clevedon (Somerset) und in Bexhill-on-Sea (East Sussex).

Der Film kommt am 24. Februar 2011 unter dem Titel „Alles, was wir geben mussten“ in die deutschen Kinos.

Published in: on 19. Oktober 2010 at 03:20  Comments (2)  
Tags: