Aleksandr Orlov, das Erdmännchen, und die britischen Autoversicherer

Die britische Werbeagentur VCCP hat mit ihrer Kampagne für das Internetportal www.comparethemarket.com, in dem man Autoversicherer  und andere Versicherungen vergleichen kann, einen Geniestreich gelandet. Für die Werbespots wurde das Erdmännchen Aleksandr Orlov erfunden, das heute so beliebt ist, dass es auf Facebook hunderttausende von Freunden hat und dass zurzeit ein Buch ganz vorn auf den britischen Bestsellerlisten steht, mit dem Titel „A Simples Life: The Life and Times of Aleksandr Orlov“ (Ebury Press, erschienen am 28. Oktober).
In dem berühmten Werbespot geht es darum, dass sich das Erdmännchen mit osteuropäischem Akzent darüber beschwert, dass sich so viele Leute auf seine Webseite www.comparethemeerkat.com verirren, die dort nach den günstigsten Autoversicherern suchen, sich aber bei der Eingabe vertippt haben und eigentlich www.comparethemarket.com haben wollen. Auf der Webseite von Aleksandr Orlov kann man nämlich keine Autoversicherer sondern Erdmännchen vergleichen. Orlov weist am Ende jedes Spots noch einmal deutlich darauf hin, wo die Unterschiede bei den beiden Webseiten liegen und schließt mit dem Wort „Simples!“, so viel wie „Ist doch ganz einfach!“.

Die Werbekampagne war enorm erfolgreich. 3 Tage nach Ausstrahlung der Werbespots hatte das Internetportal das Monatsziel für Kundenanfragen erreicht. Darüber hinaus konnte man ein Gesamtwachstum eingegangener Anfragen von 45% verbuchen, 90% mehr als in der Vergleichsperiode im Vorjahr. Aleksandr Orlov hat sich um die Branche der Autoversicherer verdient gemacht!

Hier und hier sind zwei Werbespots zu sehen.

 

Published in: on 1. November 2010 at 08:41  Comments (4)  

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2010/11/01/aleksandr-orlov-das-erdmannchen-und-die-britischen-autoversicherer/trackback/

RSS feed for comments on this post.

4 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. … und wer von dem niedlichen Männchen gar nicht genug bekommen kann, sollte sich ihn hier

    http://comparethemeerkat.com/downloads

    den Klingelton herunterladen!

    Toller BLOG Beitrag!
    Gruß Barbara Henning

    • Hallo Barbara!
      Vielen Dank für Deinen Kommentar und Hinweis.
      Ingo

  2. […] meinem Blogeintrag vom 01.11.2010 stellte ich die Werbefigur Aleksandr Orlov vor, Englands beliebteste Meerkatze, deren Werbespots […]

  3. […] Worum geht es nun bei diesem Spiel mit dem merkwürdigen Namen “Kröte im Loch”? Die Kröten (toads) sind Münzen, die man in ein Loch (hole) befördern muss und dieses Loch befindet sich auf einem kleinen Tischchen. Aus einer Entfernung von acht Fuß (2,44 m) wirft man die meist aus Messing bestehenden Münzen auf den kleinen Tisch, in der Hoffnung, das Loch zu treffen. Wenn das gelingt, erhält der Werfer zwei Punkte, bleibt die Münze auf dem Tisch liegen, zählt das als ein Punkt, fällt sie herunter, gibt das keinen Punkt. Da man in jeder Runde vier Münzen werfen kann, ist die Maximalpunktzahl also acht. “Simples!” würde das Erdmännchen Aleksandr Orlov sagen. […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: