Minstead in Hampshire – Die letzte Ruhestätte von Sir Arthur Conan Doyle

   © Copyright Peter Whitcomb

Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Peter Whitcomb

Ich wäre wahrscheinlich nie in das Dörfchen Minstead in Hampshire gekommen, gäbe es da nicht das Grab des Sherlock-Holmes-Erfinders Sir Arthur Conan Doyle (1859-1930). Begraben wurde er unter einer großen Eiche auf dem Friedhof der All Saints Church, die im 12. Jahrhundert erbaut wurde. Hier liegt er, gemeinsam mit seiner Frau Jean Conan Doyle, die 1940 starb.
Ursprünglich wurde Sir Arthur in seinem Garten in Crowborough (East Sussex) beigesetzt und zwar in vertikaler Position (Doyle war überzeugter Spiritualist). Der Familiensitz wurde später verkauft und Doyles Grab 1955, wie es seine Frau Jean wünschte, auf den Friedhof von Minstead verlegt, wo sie beide (in horizontaler Position) in einem Doppelsarg aus Blei liegen.
Die Church of England hatte erst Probleme damit, Conan Doyle auf ihrem Friedhof zu beerdigen, ließ sich dann aber doch herab, ihn wenigstens am Rande des Gottesackers seine letzte Ruhe finden zu lassen.
Seine Grabinschrift lautet:
STEEL TRUE
BLADE STRAIGHT
ARTHUR CONAN DOYLE
KNIGHT
PATRIOT, PHYSICIAN & MAN OF LETTERS

 

All Saints Church in Minstead.    © Copyright David Martin

All Saints Church in Minstead.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright David Martin