Chelsea Pensioners – Die Männer und Frauen in Rot

Permission is granted to copy, distribute and/or modify this document under the terms of the GNU Free Documentation License

Mitten in London, in Chelsea, liegt das Royal Hospital Chelsea, in dem man keine „Normalkranken“ findet, sondern die sogenannten Chelsea Pensioners, ehemalige Armeeangehörige, die aus Altersgründen nicht mehr dem Militärdienst angehören. Hier werden die alten Herren, und seit kurzem auch Damen, mit allem versorgt, was sie brauchen, z.B. mit Vollpension, Unterkunft und Kleidung und auch die medizininsche Versorgung ist kostenfrei. Dafür verzichten sie auf ihre Pension.

Die Chelsea Pensioners dürfen zwar Zivilkleidung tragen, es wird aber doch Wert darauf gelegt, dass sie möglichst häufig ihre blaue oder ihre scharlachrote Uniform tragen; bei besonderen feierlichen Anlässen ist die rote Uniform Pflicht.

Da die Zimmer der Chelsea Pensioners recht klein sind (knapp 9 m²) und sich mehrere ein Badezimmer und eine Toilette teilen müssen, will man jetzt in großem Stil das Haus umbauen und mit Hilfe des Chelsea Pensioners‘ Appeal die dafür benötigten £30 Millionen zusammenbekommen. Die Chelsea Pensioners tragen ihr Scherflein dazu bei, indem sie eine CD aufgenommen haben. 7 Herren mit geeigneten Stimmen haben am 8. November diesen Jahres die CD „Men in Scarlet“ auf den Markt gebracht, sind bereits damit in den britischen Charts und sollen angeblich schon 100 000 Stück verkauft haben. Wünschen wir, dass die roten Damen und Herren möglichst bald in größere Quartiere umziehen können.