The Secret Garden – Ein Film, der zu Herzen geht

 

Foto meiner DVD.

Foto meiner DVD.

Am 2. Weihnachtsfeiertag sendete ARTE den Film „Der geheime Garten“ (The secret garden), nach dem gleichnamigen Roman von Frances Hodgson-Burnett. Regie führte in diesem 1993 entstandenen Film Agnieszka Holland, wobei die Schauspielkunst der Kinder hier besonders bemerkenswert ist.

Die Rolle der Mary Lennox spielte die damals elfjährige Kate Maberley, eine Engländerin, die seitdem fast jedes Jahr bis heute einen Film gedreht hat. Ihr aktuelles Projekt ist eine Neuverfilmung von “ Bonnie & Clyde“, an der Seite von Hilary Duff und Kevin Zegers.

Heydon Prowse spielte die Rolle des Colin Craven (hervorragend, finde ich). Das war für ihn die erste und auch die letzte Filmrolle, denn er hatte keine Lust, Schauspieler zu werden. Heute ist er Herausgeber des Online-Magazins  http://dontpaniconline.com.

Am bekanntesten von allen „Secret Garden“-Darstellern war natürlich Maggie Smith, die die Hausdame Mrs. Medlock spielte, und die man kürzlich in der TV-Serie „Downton Abbey“ als Violet, Dowager Countess of Grantham, sehen konnte.

Linda Ronstadt sang den Soundtrack zum Film „Winter Light„.

Das Vorbild für den „Geheimen Garten“ soll der Great Maytham Hall Garden gewesen sein, wo Frances Hodgson-Burnett von 1898 bis 1907 wohnte; das liegt an der Straße von Ashford nach Hastings in Kent.

Gedreht wurde der Film u.a. in Allerton Park bei Knaresborough in North Yorkshire, ein unheimlich wirkendes Gebäude, an dem ich einige Male vorbeigefahren bin, dort aber nie irgendein Lebenszeichen wahrgenommen habe. Die Gartenszenen wurden ebenfalls in North Yorkshire gedreht und zwar auf dem Gelände der Fountains Abbey bei Ripon, eine der romantischsten Ruinenanlagen in ganz England.

Hier ist der Trailer des Films zu sehen.

Published in: on 28. Dezember 2010 at 04:00  Comments (1)  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2010/12/28/the-secret-garden-ein-film-der-zu-herzen-geht/trackback/

RSS feed for comments on this post.

One CommentHinterlasse einen Kommentar

  1. […] wie ich es selbst bei einem Besuch dort erleben konnte. Die Gartenszenen des Films “The Secret Garden” (dt. “Der geheime Garten”) wurden auch auf dem Gelände von Fountains Abbey […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: