Ray Cokes – Das Urgestein des Senders MTV, den es jetzt nur noch gegen Bezahlung gibt

Vielleicht erinnert sich der eine oder andere noch an den Fernsehmoderator Ray Cokes, der 1987 zu dem neu gegründeten Sender MTV nach London ging und dessen Karriere dort mit der Sendung „Ray’s Request“ begann. Eigentlich sollte er da nur von Zuschauern gewünschte Musikvideos ansagen, aber Ray Cokes entwickelte schnell seinen eigenen Stil und wich von dem Konzept ab. Er improvisierte und hielt ständig Zwiesprache mit seinem Kameramann „Rob the Cameraman„, der dann mit seiner Kamera ganz dicht an Cokes herankam und dessen Grimassen filmte.

Das Konzept kam bei den Zuschauern an, so dass MTV eine neue Sendung unter dem Titel „MTV’s Most Wanted“ startete, in der Ray Cokes mit seinen Faxen im Mittelpunkt stand. Vier Jahre lang war das eine der erfolgreichsten Sendungen in ganz Europa. Von da an ging es langsam bergab. Die 1996 als Nachfolgesendung ins Programm genommene „X-Ray Vision“ konnte nicht mehr an den Erfolg anknüpfen und nach einigen Pannen verließ Ray Cokes MTV und arbeitete bei mehreren britischen Rundfunk- und Fernsehsendern.

Ray Cokes lebte eine Zeit lang in Paris und Berlin; im Augenblick ist Antwerpen in Belgien sein Zuhause.

Hier ein Auschnitt aus der Sendung „MTV’s Most Wanted“, in der Ray Cokes ein ziemlich dämliches Spiel mit zwei Kandidatinnen spielt:

Published in: on 5. Januar 2011 at 04:00  Kommentar verfassen  
Tags: