Hampton Court Maze – Hier hat sich schon Harris aus „Drei Mann in einem Boot“ verlaufen

Blick auf Hampton Court vom Labyrinth aus.    © Copyright David Smith and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Blick auf Hampton Court vom Labyrinth aus.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright David Smith and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Hampton Court Palace ist ein großartiges Anwesen an der Londoner Peripherie, in dem man problemlos einen ganzen Tag verbringen kann. Hier sollen die Geister von Jane Seymour und Catherine Howard spuken. Die Tudorfassade und der Uhrenturm sind sehenswert und einen Rundgang durch den Palast sollte man auf jeden Fall machen, trotz des recht hohen Eintrittspreises von £15.40, in dem allerdings ein Audio Guide inbegriffen ist.

Eine Besonderheit von Hampton Court ist „The Maze„, ein jahrhundertealter Irrgarten, der Ende des 17. Jahrhunderts von George London und Henry Wise im Auftrag von William III. angelegt wurde. Etwa 800 m lang sind die Wege in diesem Heckenlabyrinth; manche meinen, es sei ganz einfach, sich darin zurechtzufinden, indem man sich immer nur nach rechts bewegt; andere wiederum haben schon Stunden in dem Irrgarten zugebracht und waren mehr als erleichtert, endlich den Ausgang gefunden zu haben.

Jerome K. Jerome beschreibt in seinem Buch „Three Men in a Boat“  eine wunderschöne Szene wie sich Harris, einer der Protagonisten, im Hampton Court Maze verläuft (Kapitel 6):

„We’ll just go in here, so that you can say you’ve been, but it’s very simple. It’s absurd to call it a maze. You keep on taking the first turning to the right. We’ll just walk round for ten minutes, and then go and get some lunch.“

…Harris kept on turning to the right, but it seemed a long way, and his cousin said he supposed it was a very big maze.

„Oh, one of the largest in Europe“, said Rachael.

„Yes, it must be“, replied the cousin, „because we’ve walked a good two miles already!“

Harris began to think it rather strange himself, but he held on until, at last, they passed the half of a penny bun on the ground that Harris’s cousin swore he had noticed there seven minutes ago.“

Hier die  BBC-Verfilmung „Three men in a boat“ mit Michael Palin, Tim Curry und Stephen Moore aus dem Jahr 1975.

 

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2011/01/28/hampton-court-maze-hier-haben-sich-schon-die-drei-manner-in-einem-boot-verlaufen/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: