Der Dracula Trail in Whitby (North Yorkshire) – Ein Stadtrundgang für Vampirfreunde

Hier in Whitby kam Dracula mit seinem Schiff an. – Eigenes Foto

Die hübsche kleine Hafenstadt Whitby in North Yorkshire war schon zweimal Gegenstand meiner Blogeinträge (am 26.11.2010 und am 12.12.2010), heute möchte ich auf eine literarische bzw. gruselige Attraktion Whitbys aufmerksam machen, den Dracula Trail. „Dracula“ war einer der ersten Vampirromane und wurde von dem Iren Bram Stoker geschrieben, der 1890 – 1896 hier an der Küste Yorkshires weilte und sich von der Stadt zu dem Buch inspirieren ließ. Den Namen „Dracula“ soll er in der Öffentlichen Bibliothek Whitbys gefunden haben. Natürlich spielt die Stadt in dem Roman auch eine Rolle; so landet z.B. Graf Dracula auf seiner Reise nach England mit dem Schiff in Whitby.

Was liegt also näher, als den Besuchern Whitbys etwas anzubieten, was mit dem Roman und seinem Verfasser zu tun hat? Man kreierte den „Dracula Trail“, auf dem man den Spuren des Vampirs folgen kann.

Startpunkt des Rundgangs ist der Bram Stoker Memorial Seat. Von hier aus hatte  Bram Stoker einen sehr schönen Blick über den Hafen auf die Ruinen der Abtei, die oberhalb der Stadt liegen. An der Bank findet sich die Inschrift:
The view from this spot inspired Bram Stoker (1847-1912) to use Whitby as the setting of part of his world-famous novel DRACULA. This seat was erected by Scarborough Borough Council and the Dracula Society to mark the 68th Anniversary of Stoker’s death – April 20th 1980„.

Der Weg führt u.a. auch an dem Haus vorbei, in dem Stoker damals wohnte,  6 Royal Crescent, das durch eine Plakette kenntlich gemacht ist.

Die Dracula Society bietet auf ihren Webseiten viele weitere Informationen über den Mann aus Transsylvanien an.

Royal Crescent Whitby – hier wohnte Bram Stoker. – © Copyright Margaret Clough and licensed for reuse under this Creative Commons Licence

Published in: on 30. März 2011 at 04:00  Comments (5)  
Tags: ,