Mein Buchtipp – Benedict le Vay: Eccentric Britain

Foto meines Exemplares.

Foto meines Exemplares.

Der englische Journalist Benedict le Vay hat zwei Interessenschwerpunkte: Eisenbahnen und alles was mit Exzentrik zu tun hat. Über beide Themen hat er auch schon mehrere Bücher geschrieben, u.a. „Eccentric Britain: The Bradt guide to Britain’s follies  and foibles“ (Chalfont St Peter, Bucks: Bradt Travel Guides 2005. ISBN 978-1-84162-122-7).

Das Buch ist eine ausgesprochen amüsante und unterhaltsame Lektüre über die Anthony Sattin von der Sunday Times sagte:
Le Vay’s catalogue of British oddities is so impressive that EU commissioners might question whether such a nation should remain within the Union„. Sehr schön ausgedrückt!!

Das Buch beginnt mit einem Kalender, in dem Monat für Monat merkwürdige Festivals oder Wettbewerbe stattfinden wie  z.B. das Scarecrow Festival in Wray (Lancashire), das Giant Yorkshire Pudding Boat Race in Brawby (North Yorkshire) oder der Left-Handers‘ Day in London.

Weitere Kapitel beschäftigen sich mit exzentrischen Aristokraten und Kirchenmännern, eigenartigen und zweckfreien Türmen (von denen es in England eine ganze Menge gibt) und verrückten Monumente (die Insel ist übersät mit Obelisken und Pyramiden).

290 Seiten voller Anregungen für den nächsten Englandbesuch oder auch viele Stunden köstlicher Lektüre im Lehnstuhl zuhause!!

Published in: on 3. April 2011 at 04:00  Comments (2)