Village Signs – Dekorative Ortsschilder, die vor allem in East Anglia zu finden sind

Trowse, Norfolk. - © Copyright Evelyn Simak and licensed for reuse under this Creative Commons Lic

Mehr als 3000 Village Signs, diese dekorativen Ortsschilder, soll es in England geben, von denen die meisten in Norfolk (ca 500) und Suffolk (ca 350) zu finden sind. Neben den standardmäßigen, am Ortseingang stehenden Schildern, bilden diese holzgeschnitzten, aus Eisen, Keramik, Fiberglas oder Stein hergestellten Village Signs jeweils ein individuelles Abbild eines Ortes, auf dem z.B. Ereignisse aus der lokalen Geschichte gezeigt werden.

Im frühen 20. Jahrhundert entstanden die ersten dieser Ortsschilder in Norfolk, nachdem König Edward VII diesen Vorschlag einigen der Dörfer gemacht hatte, die auf oder am Rande des königlichen Sandringham Estate lagen.

Die Village Sign Society, 1999 von Maureen Long und Shirley Addy gegründet, setzt sich für den Erhalt dieser Tradition ein und dokumentiert die Dorfschilder in einer National Village Sign Database und Photobase.

Es gibt (gab) eine Fülle von Büchern, die sich mit dem Thema beschäftigen, z.B. Ursula BournesEast Anglian Village and Town Signs“ (Shire Publ., ISBN 978-0747805571) oder Ken Savages Serie über Village and Town Signs in den einzelnen Counties (erhältlich bei: Ken Savage, 7 Duck End, Godmanchester, Cambridgeshire, PE29 2LW) oder eine ganze Reihe von Büchern, nach Counties gegliedert, von AL Publications (2 The Hazels, Wilpshire, Blackburn, Lancashire, BB1 9HZ).

Hier einige Beispiele:

Platt, Kent. - © Copyright David Anstiss and licensed for reuse under this Creative Commons Licence

Stambridge, Essex. - © Copyright terry joyce and licensed for reuse under this Creative Commons Licence

Published in: on 8. Juni 2011 at 04:00  Comments (1)  
Tags: