Der Einfluss englischen Käses auf die nächtlichen Träume

Cheddar – Ideal für „Prominententräume“. – This image has been released into the public domain by its author and copyright holder, Jon Sullivan.

Der internationale Ruf englischen Käses konnte nie mit dem seiner französischen Artgenossen mithalten, denn so richtig kann man sich offensichtlich außerhalb der Insel nicht mit den Produkten englischer Kühe anfreunden.
Die British Cheese Board hat in einer Untersuchung herausgefunden, dass der Verzehr englischen Käses, kurz vor dem Schlafengehen, die Träume beeinflussen kann. 200 Testteilnehmer hatten eine Woche lang, eine halbe Stunde, bevor sie ins Bett gingen, 20g Käse zu sich genommen. 72% hatten daraufhin einen angenehmen Schlaf und die meisten konnten sich am nächsten Morgen noch genau an ihre Träume erinnern. Dabei wurde festgestellt,  dass die Käsesorte maßgeblich an der Art der Träume beteiligt war.

Stilton, Cheddar, Red Leicester, British Brie, Lancashire und Cheshire waren die „verabreichten“ Käsesorten und hier ist das Resultat der Studie:

Red Leicester ist der optimale Käse, wenn man nostalgische Träume schätzt. Über 60% der Teilnehmer träumten von vergangenen Schultagen, früheren Freunden oder Häusern, in denen sie einmal gewohnt hatten.

Der Verzehr von Stilton rief die wildesten und verrücktesten Träume hervor, besonders bei den weiblichen Testpersonen. Sprechende Stofftiere, vegetarische Krokodile und Parties in Irrenanstalten bevölkerten die Träume der Stilton-Esser.

Britischer Brie ließ die weiblichen Tester z.B. an schönen Stränden entspannen, während die männlichen eher obskure Träume hatten; beispielsweise wurde von einer Unterhaltung mit einem Hund berichtet, in angetrunkenem Zustand.

Die Lancashire-Käse-Esser berichteten überwiegend von Träumen, in denen es um das Berufsleben ging, nicht unbedingt um ihr eigenes, sondern häufig auch um ein anderes „erträumtes“ Berufsleben.

Cheddar-Käse ruft wieder ganz andere Träume hervor. Die Teilnehmer berichteten übereinstimmend von Begegnungen mit Prominenten; das waren sowohl Filmschauspieler als auch Fußballstars.

Käse aus Cheshire ist optimal für diejenigen, die nichts mit Träumen am Hute haben. Die meisten schliefen nach dem Verzehr dieses Käses tief und traumlos.

Nigel White vom British Cheese Board meinte: „Now that our Cheese and Dreams study has finally debunked the myth that cheese gives you nightmares we hope that people will think more positively about eating cheese before bed.“

Ob das alles auch für französischen Käse zutrifft, ist mir nicht bekannt.

Wer wilde, verrückte Träume bevorzugt, sollte zu Stilton greifen.  Attr.: Designgeist. Creative Commons 3.0 Unported

Wer wilde, verrückte Träume bevorzugt, sollte zu Stilton greifen.
Attr.: Designgeist.
Creative Commons 3.0 Unported

Published in: on 3. September 2011 at 04:00  Schreibe einen Kommentar  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2011/09/03/der-einfluss-englischen-kases-auf-die-nachtlichen-traume/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: