Der Great Gorilla Run 2011 – London goes ape

Urheber: Richard Ashurst. - Diese Datei ist unter der Creative Commons-Lizenz Namensnennung 2.0 US-amerikanisch (nicht portiert) lizenziert.

Am heutigen 24. September sind die Affen in London wieder los, genauer gesagt – die Gorillas. Um Punkt 10.30 starten sie in der Londoner City am Underwriting Centre und begeben sich auf eine 7 km lange Strecke, die teilweise direkt an der Themse und an vielen der bekanntesten Bauwerke der Stadt entlangführt. Das Ziel ist wieder dort, wo der Great Gorilla Run begonnen hat.

Was soll nun das Ganze? Hinter dem vordergründig „affigen“ Lauf steckt ein tieferer Sinn: Die Veranstalter wollen einerseits auf die dramatische Lage der nur noch wenige hundert Exemplare zählenden Gorillas hinweisen und andererseits mit der Aktion Geld sammeln, die dann der Gorilla Organization zugute kommt, die sich für den Schutz und Erhalt der Menschenaffen einsetzt.

Wer an dem Lauf teilnehmen möchte, muss eine Gebühr in Höhe von £80 bezahlen. £50 davon sind die Kosten für das Gorillakostüm, das man behalten darf, und £30 gehen an die Gorilla Organization. Weiterhin muss jeder Teilnehmer ein Minimum von £400 an Sponsoringgeldern einbringen; wie er das macht, bleibt ihm überlassen.

Im vergangenen Jahr liefen 590 menschliche Gorillas durch die Londoner Straßen, die £230 000 für die Organisation einbrachten. Seit dem ersten Lauf im Jahr 2003 kamen stolze £1 600 000 zusammen.

Wie dieser Film zeigt, hat offensichtlich jeder Spaß an dem Great Gorilla Run.

Published in: on 24. September 2011 at 02:00  Kommentar verfassen  
Tags: