Auf den Spuren von Inspector Barnaby: Nettlebed und Crocker End in Oxfordshire

The White Hart in Nettlebed. – Eigenes Foto

Auf dem Weg von Wallingford nach Henley-on-Thames, an der A 4130, kommt man durch den kleinen Ort Nettlebed, der mehrfach als Drehort für die TV-Serie „Inspector Barnaby“ genutzt wurde.
Mitten in dem Oxfordshire-Dorf an der Durchgangsstraße befindet sich The White Hart, in dem wir kürzlich eine Lunchpause einlegten. Bekannt war mir das durchgestylte Hotelrestaurant aus der Episode 33 „The Maid in Splendour“ (dt. „Tod im Liebesnest“). Darin wird aus dem traditionellen Pub namens The Maid in Splendour (gedreht im The George Hotel in Dorchester) ein Restaurant im Bistro-Stil und diese Szenen wurden in The White Hart in Nettlebed gedreht.

Wenn man aus Nettlebed in Richtung Henley fährt und am ersten Kreisverkehr rechts abbiegt, liegt auf der rechten Seite Joyce Grove, das heute als Sue Ryder Hospiz genutzt wird, eine Einrichtung zur Pflege Schwerstkranker. In diesem imposanten Gebäude residierte die Fitzroy-Familie in Episode 61 „Blood Wedding“ (dt. „Ganz in Rot“). Joyce Grove gehörte einst der Familie des James Bond „Erfinders“ Ian Fleming. Sein Großvater Robert Fleming kaufte das Anwesen 1904, um seinen Besitz in Nettlebed zu vergrößern, wo noch heute Mitglieder der Fleming-Familie wohnen.

Weitere Episoden, die zumindest teilweise in Nettlebed gedreht wurden:
– „Death and Dust“ (dt.“Denn du bist Staub“)
– „Dance With the Dead“ (dt. „Tanz in den Tod“)
– „The Magician’s Nephew“ (dt. „Der Wald der lebenden Toten“)

Hinter dem Ort liegt das noch kleinere Crocker End, ein Dorf, dessen Cottages sich rund um das Village Green scharen, auf dem die Szenen des „The Perfect Village“-Wettbewerbs in der Episode 12 „Judgement Day“ (dt. „Der Mistgabel-Mörder“) gedreht wurden. Tom Barnaby und DS Ben Jones waren auch in Episode 60 „Shot at Dawn“ (dt. „Wenn der Morgen graut“) in Crocker End zu Gast.

Joyce Grove. With freindly permission of the South Oxfordshire Districht Council.

Joyce Grove.
With friendly permission of the South Oxfordshire District Council.

Eine Erinnerungsplakette an zwei Mitglieder der Fleming-Familie.    © Copyright Bill Nicholls

Eine Erinnerungsplakette an zwei Mitglieder der Fleming-Familie.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Bill Nicholls

Das Village Green von Crocker End. Eigenes Foto.

Das Village Green von Crocker End.
Eigenes Foto.

 

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2011/09/29/auf-den-spuren-von-inspector-barnaby-nettlebed-in-oxfordshire/trackback/

RSS feed for comments on this post.

7 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. […] kommt auf dieser Straße später an Nettlebed vorbei, ein weiterer Drehort der TV-Serie, über den ich schon berichtete) und bei Lower Assendon rechts auf die B480 abbiegt. Nach einigen Kilometern liegt rechts die […]

  2. […] das Dorf Nettlebed, zwischen Wallingford und Henley-on-Thames an der A4130 gelegen, schrieb ich in meinem Blog schon einmal in Zusammenhang mit meiner Inspector-Barnaby -Spurensuche. Ich suchte dort The White […]

  3. […] veranstaltet wird (die Innenaufnahmen wurden wiederum in der Village Hall in Nettlebed gedreht; s. meinen Eintrag für diesen Ort). Eines der Cottages im Ort diente als Haus von Carol Prentice, in der die […]

  4. […] Wedding” (dt. “Ganz in Rot”) verwendete man Joyce Grove als Bledlow Hall in Nettlebed in […]

  5. […] Bei meinen Fahrten kreuz und quer durch Inspector Barnabys Midsomer County kam ich auch durch den kleinen Ort Stoke Row in Oxfordshire, ca 15 Autominuten von Henley-on-Thames entfernt und gleich “um die Ecke” von Nettlebed. […]

  6. Hallo zusammen, bei allen Inspector Barnaby Episoden wird auch in Gasthäusern gefilmt. Da fällt mir auf, daß dort immer kleine blankgeputzte Messinggegenstände in Größe und Form eines Kronkorkenöffners an Balken oder an Holzständern/-säulen hängen. Sie haben meist viele unterschiedliche bildhafte Embleme. Was sind das für Gegenstände? Mir konnte bis dato niemand eine passende Antwort geben!
    Bin für jedeb Tip dankbar und bedanke mich schon jetzt dafür! Sie können mir gerne eine Mail auf acvoss@freenet.de senden.
    Dank und Gruß
    A. Voss

    • Guten Morgen!
      Ich hatte die Frage schon am 21.11.2015 beantwortet. Hier noch einmal:
      Es handelt sich hierbei um sogenannte “horse brasses”, also Messingornamente, mit denen man Brauereipferde schmückte. Die werden gern auf Lederbändern angebracht und zu Dekorationszwecken verwendet. Die National Horse Brass Society beschäftigt sich speziell damit.
      Viele Grüße!
      Ingo


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: