Wells in Somerset – Die Stadt der intelligenten Schwäne

Hier leben die intelligenten Schwäne, im Wassergraben des Bishop's Palace in Wells. - © Copyright Philip Halling and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Es gibt zwei Gründe, warum viele Touristen nach Wells in Somerset kommen: Da ist einmal die großartige Kathedrale und dann ist da noch der Bishop’s Palace. Letzterer ist von einem Wassergraben umgeben… und richtig, es gibt noch einen dritten Grund, warum es viele Menschen zu diesem „moat“ zieht, nämlich die Schwäne. Die Schwäne von Wells sind etwas Besonderes, denn sie können, wenn sie hungrig sind, sich ihr Futter ganz einfach herbeirufen; nicht über einen Bringdienst, viel einfacher: Sie betätigen einfach eine Glocke und schon wird ihnen ihr Lieblingsfutter gereicht.

Da Schwäne auch nicht ewig leben, kommen natürlich immer wieder neue in den Wassergraben; zum 800jährigen Bestehen des Bischofspalastes schenkte die Queen dem Bischof von Bath and Wells vier Schwäne aus ihrem eigenen umfangreichen Bestand und diesen musste dann die Kunst des „bell-ringing“ beigebracht werden. So haben sich die intelligenten Schwäne von Wells im Laufe der Zeit zu einer Touristenattraktion entwickelt.

Anlässlich des diesjährigen Queen’s Diamond Jubilee kam man in Wells auf eine Idee wie man das Thema „Schwäne“ noch zusätzlich als Touristenmagnet verwenden kann. Von Juni bis September wird man in der Stadt 60 Schwanskulpturen aufstellen (60=60jähriges „Dienstjubiläum“ der Queen). Ein künstlerisch begabtes Team wird die Tiere aus Fiberglas herstellen. Die Aktion „Swans of Wells 2012“ wird im Oktober mit einer großen Auktion zu Ende gehen, bei der man die Kunstwerke ersteigern kann.

Hier ist ein Film, der einen Schwan im Wassergraben des Bishop’s Palace beim „bell-ringing“ zeigt.

Das Buch zum Artikel:
Stephen Tudsbery-Turner: Wells Through Time. Amberley Publishing 2011. 96 Seiten. ISBN 978-1848689060.

Published in: on 11. März 2012 at 02:00  Comments (2)  
Tags: ,