Rye in East Sussex – Sehenswerte Stadt mit mittelalterlichem Charakter

Cottages gegenüber von St Mary’s. – Eigenes Foto.

Vor kurzem übernachtete ich wieder einmal im Mermaid Inn in dem wunderschönen Rye in East Sussex, für mich eine der hübschesten Kleinstädte in Südengland. Wenn man durch die kopfsteingepflasterten Straßen geht, fühlt man sich in eine andere Zeit zurückversetzt. Nachdem wir die enge Torbogendurchfahrt zum Hotelparkplatz gemeistert und eingecheckt hatten, machten wir uns auf zu einem Bummel durch die mittelalterliche Stadt. Die Mermaid Inn habe ich in einem früheren Blogeintrag schon vorgestellt.
Keine 50m vom Hotel entfernt, findet man das Lamb House, in dem der US-amerikanische Schriftsteller Henry James von 1898 bis 1916 lebte. Eine Plakette an der Hauswand erinnert an ihn. Noch zwei weitere Schriftsteller ließen sich im Lamb House nieder: Rumer Godden und Edward Frederic Benson, die heute allerdings kaum noch gelesen werden.

Gleich um die Ecke herum vom Lamb House liegt die Kirche St Mary’s, deren Turmuhr besonders hervorzuheben ist. Der Kirchhof mit seinen alten Grabsteinen wird von malerischen Fachwerkhäusern umschlossen.

Ein paar Gehminuten weiter steht der hübscheste Pub von Rye „Ye Olde Bell Inn„, der schon 1m 15. Jahrhundert erbaut wurde und, genauso wie The Mermaid, im 18. Jahrhundert fest in den Händen von Schmugglern war. Beide sollen durch einen unterirdischen Gang verbunden sein.
Es gibt zahlreiche, idyllisch gelegene Tea Rooms in der Stadt wie „The Cobbles“ oder „Fletcher’s House“ direkt neben der Kirche.

Rye lag früher einmal direkt am Meer; heute ist die Küste ca 3 km entfernt. Der Ort gehört noch immer zu den Cinq Ports, einem Zusammenschuss von Hafenstädten an der englischen Südküste.

Über Rye ließe sich natürlich noch sehr viel mehr sagen; mein Beitrag soll auch nur dazu dienen, Appetit auf diese schöne alte Stadt zu machen. Ich meine, dieser Film fängt die Atmosphäre der Stadt in East Sussex gut ein.

Das Buch zum Artikel:
Alan Dickinson: Rye Through Time. Amberley Publishing 2011. 96 Seiten. ISBN 978-1848684737.

Ye Olde Bell. – Eigenes Foto.

Fletcher’s Tea Rooms neben St Mary’s. – Eigenes Foto.

Plakette am Lamb House. Eigenes Foto.

Plakette am Lamb House.
Eigenes Foto.

 

Published in: on 20. März 2012 at 02:00  Comments (8)  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2012/03/20/rye-in-east-sussex-sehenswerte-stadt-mit-mittelalterlichem-charakter/trackback/

RSS feed for comments on this post.

8 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. […] der Südküste von Kent, die zu den sogenannten Cinq Ports gehört, die ich in meinem Beitrag über Rye (East Sussex) schon kurz […]

  2. Hallo, habe gerade diesen netten Blog entdeckt. Da wir bisher immer in Somerset und Cornwall waren, bin ich etwas unsicher was ich wir in 4 Tagen ansehen sollen bzw was man lassen kann. Wir haben ein National Trust Ticket (wie jedes Jahr) von daher wäre Bodiam Castle und Sissinghurst schön bzw von mir gewünscht. Die Kathedrale von Canterbury auch und Rye wäre auch schön. Unser Standort ist in Hastings. Was wäre denn sehenswerter? Scotney Castle, Lambs House oder Batemans?? LG

    • Hallo Tina,
      wenn man „verwunschene“ Burgen mag, ist natürlich Scotney Castle sehr sehenswert. Rye ist einer meiner Lieblingsorte, in dem außer dem Lamb House natürlich gleich um die Ecke The Mermaid ganz toll ist (vielleicht zum Lunch?). Das ganze Stadtbild ist wirklich sehr eindrucksvoll!
      Auch Rudyard Kiplings Batemans ist interessant. Ja, da hat man die Qual der Wahl!
      Sissinghurst lohnt sich auf jeden Fall, wenn man Gärten mag und das ganz in der Nähe gelegene Dorf Goudhurst sollte man sich nicht entgehen lasse. Ich habe in meinem Blog darüber geschrieben.
      Ich wünsche auf jeden Fall einen sehr schönen Urlaub mit vielen bleibenden Eindrücken!!
      Viele Grüße
      Ingo

      • Danke für die nette Info. Goudhurst sagt mir garnichts. Danke für den Tipp.
        Ja klar wir sind Gartenfans und haben in Cornwall schon sehr viele besichtigt. Das National Trust Ticket ist ja auch im Bereich Gärten sehr lohnenswert, da sich viele angeschlossen haben.
        The Mermaid wäre uns zum Übernachten viel zu teuer, wir haben Nähe Hastings ein B&B ausgemacht, das im Mittelalterstil eingerichtet ist, ein sehr gutes Frühstück serviert und auch sonst Superbewertungen hat. Das Minstrel`s Rest. Ich bin mal gespannt was uns erwartet.
        Wie ist es mit Bodiam Castle? Das war einer meiner größten Wünsche für Ostengland. Gerade von außen scheint die Burg ja ein Traum zu sein, innen nicht so aber da wir durch das NT Ticket eh den Eintritt haben, denke ich es wäre eine gute Option auch das anzusehen. Oder?
        Danke für die lieben Wünsche.
        Hast Du Interesse an einem Report, wenn wir wieder hier sind?
        LG Tina
        PS: Hast Du Infos über den Leuchtturm von Dover? Ist auch im Ticket und ich frage mich, ob sich das lohnt.

      • Hallo Tina,
        ich bin im Bodiam Castle vor ziemlich langer Zeit gewesen, aber ich glaube, dort hat sich kaum etwas geändert. Du hast Recht, die Lage der Wasserburg ist außergewöhnlich schön und einen Trip dorthin wert, aber an das Innere habe ich keine rechte Erinnerung mehr.
        Den Leuchtturm von Dover kenne ich nur vom Vorbeifahren und kann daher nichts Näheres darüber sagen; das Dover Castle ist aber sehenswert!
        An einem Report bin ich sehr interessiert.
        Viele Grüße
        Ingo

      • Hallo Ingo,
        danke für die liebe Antwort.
        Ja ich werde mich nach dem Englandbesuch melden.
        Fange dann aber sofort an zu arbeiten, von daher
        kann es etwas dauern.
        Dover Castle würden wir gerne besuchen aber ganz ehrlich: die Eintritte, auch für Leeds Castle, sind für Normalverdiener doch
        arg teuer.
        Für 56 Euro (2 Personen, 1 Woche) habe ich im National Trust Ticket den Leuchtturm von Dover drin, Bodiam Castle, Lamb House, Sissinghurst, Scotney Castle, Batemans, Smallhyte Place. Das ist das was mir gerade einfällt, enthalten. Das lohnt sich doch wirklich, in Cornwall ist es ähnlich.
        Liebe Grüße
        Tina

  3. […] westlichen Rand der Romney Marsh liegt Rye, für meine Begriffe eine der hübschesten Städte ganz Englands. Ich übernachtete mehrere Male im […]

  4. […] in East Sussex ist einer meiner Lieblingsorte in England (s. dazu meinen Blogeintrag) und The Mermaid in der Mermaid Street eines meiner Lieblingshotels. Diese hübsche beschauliche […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: