The Treasurer’s House in York (North Yorkshire) – Schauplatz einer der berühmtesten Ghost Stories Englands

Treasurer’s House in York. – Eigenes Foto.

Ich hatte schon so viel über die Geschichte des Klempnerlehrlings Harry Martindale gelesen, der im Februar 1953 im Keller des Treasurer’s House in York eine merkwürdige Begegnung hatte, dass ich das Haus unbedingt einmal selbst aufsuchen wollte. Im Schatten des York Minsters liegt das Treasurer’s House, das seit 1930 in der Obhut des National Trusts ist, und das man ganzjährig besichtigen kann, im Winterhalbjahr allerdings mit Einschränkungen.

Bis zum Jahr 1547 wohnte hier der Schatzmeister des Münsters von York, danach wechselte es vielfach die Besitzer. Von 1897 bis 1930 gehörte es dem Industriellen Frank Green, der es in den heutigen Zustand versetzte und viel Geld investierte.

Man kann das ganze Haus auf eigene Faust besichtigen, nur die Kellertour und die Dachboden-Tour sind mit Führer zugänglich. Das Haus gehört in York, das sowieso schon mit Geistergeschichten reich versehen ist, zu den Gebäuden mit den meisten Geistersichtungen. Man braucht nur eine der netten Damen anzusprechen, die in den Räumen die Aufsicht haben, und schon erfährt man Details über die „haunted rooms“.

Der eingangs erwähnte Harry Martindale hatte an jenem Februartag im Jahr 1953 im Keller des Hauses eine Begegnung der besonderen Art. Er war dort allein mit Bauarbeiten beschäftigt, als er sich plötzlich einer Gruppe von römischen Soldaten und einem Pferd gegenübersah, die aus der einen Kellerwand hervortraten und in der anderen wieder verschwanden. Begleitet wurde die geisterhafte Erscheinung von der Musik eines trompetenartigen Instruments. Harry konnte die Soldaten später minutiös beschreiben und seine Beschreibung stimmte exakt mit dem überein, was bis dahin über die römischen Legionäre bekannt war. Er sprach sogar von Einzelheiten der Kleidung und Bewaffnung, die die Forschung erst Jahre später als zutreffend bestätigen konnte. Harry selbst hatte sich mit dem Thema Römer übrigens noch nie vorher beschäftigt gehabt. Als er aus den Kellerräumen voller Panik entfloh und dem Kurator des Hauses begegnete, meinte dieser „By the look of you, you have seen the Roman soldiers!“ Harry war also nicht der erste, der die Legionäre gesehen hatte.

Ich nahm an der Keller-Tour teil, die durch modrige, niedrige Gänge führte, bis hin zu dem Ort, an dem Harry seine denkwürdige Erscheinung hatte. Dort schilderte die junge Dame, die die Gruppe führte, noch einmal genau, was sich an diesem Ort damals ereignete. Harry Martindale hält auch noch heute an seiner Geschichte fest.
Es lohnt sich auf jeden Fall, das Treasurer’s House in York einmal aufzusuchen.

In diesem Film erzählt Harry Martindale die Geschichte noch einmal.

Treasurer’s House
Minster Yard
York, North Yorkshire, YO1 7JL
Tel. 01904 624247

Der Eingang zum Keller. Eigenes Foto.

Eigenes Foto.

Das sehenswerte Innere des Treasurer’s House. – Eigenes Foto.

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2012/05/04/the-treasurers-house-in-york-north-yorkshire-schauplatz-einer-der-beruhmtesten-gruselgeschichten-englands/trackback/

RSS feed for comments on this post.

3 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Ich hatte noch keine Zeit es zu lesen, aber über englische Geister gibt es wohl ein ganz gutes Buch: http://www.amazon.de/The-English-Ghost-Spectres-Through/dp/0701169893/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1336295361&sr=8-4


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: