Die Achilles Statue im Londoner Hyde Park – Ein (fast) nackter Mann im bekanntesten Park der Stadt

   © Copyright David Dixon and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright David Dixon and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Die Achilles Statue oder auch Wellington Monument im Hyde Park war ursprünglich das erste Denkmal in London, das einen nackten Mann darstellte. Aber wie das nun mal so ist, mochte der/die eine oder andere den anatomisch korrekt dargestellten Körper nicht sehen und so musste ein Feigenblatt her, um die Genitalien des griechischen Helden zu verdecken. Zweimal wurde das „Deckblatt“ (von wem auch immer) entfernt, aber Achilles wurde danach sofort wieder bedeckt.

1822 wurde die von Sir Richard Westmacott geschaffene, ca 6m hohe Statue aufgestellt, zu Ehren des Dukes of Wellington. Die Inschrift auf dem Sockel lautet:

To Arthur, Duke of Wellington,
and his brave companions in arms
this statue of Achilles
cast from cannons won at the victories
of Salmanaca, Vittoria, Toulouse and Waterloo
is inscribed by their country women.
Placed on this spot
on the XVIII day of June MDCCCXXII
by command of
His Majesty George IIII.

Man hatte zwölf von den Franzosen erbeutete Kanonen verwendet, um die Statue herzustellen. Der Achilles findet sich an der Südostecke des Hyde Parks an der Park Lane.

   © Copyright David Dixon and   licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright David Dixon and
licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Published in: on 5. Mai 2012 at 02:00  Comments (2)  

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2012/05/05/die-achilles-statue-im-londoner-hyde-park-ein-fast-nackter-mann-im-bekanntesten-park-der-stadt/trackback/

RSS feed for comments on this post.

2 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Oh dear, diese puritanisch viktorianischen Engländer, die zur Zeit Viktorias selbst Tisch- und Stuhlbeine, da unschicklich, verhüllten und zugleich nach der Devise lebten: „More sex, please, we are British.“
    Ich finde diese Feigenblatt-Geschichte very typical, indeed!
    Herzliche Grüße von der sonnigen (endlich wieder!) Küste Norfolks
    Selma Buchfee, Siri und der Master lassen auch grüßen🙂
    Wäre nicht die Sexualmoral der Briten ein feines und ergiebiges Thema für dich hier?

  2. […] Park finden sich eine ganze Reihe von Gedenkstätten, von denen ich in meinem Blog zum Beispiel die Achilles Statue und das Animals in War Memorial vorgestellt habe. Am 7. Juli 2009 fand die Einweihung eines weiteren […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: