Cricklade (Wiltshire) – Champion of Champions bei den Britain in Bloom Awards 2011

© Copyright Colin Smith and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Jedes Jahr im Herbst werden sie vergeben die „Britain in Bloom„-Auszeichnungen der Royal Horticultural Society und sie sind sehr begehrt. Gold-, Silber- und Bronzemedaillen werden verliehen für die schönsten, blumenreichsten und kunstvollst geschmückten Dörfer und Städte Großbritanniens. Wovon allerdings alle teilnehmenden Orte träumen, ist, die höchste Auszeichnung zu bekommen, die Champion of Champions heißt.

Im vergangenen Jahr bewarben sich über 1000 Dörfer und Städte, lediglich 76 kamen in die Endrunde und 12 Juroren der Royal Horticultural Society tourten im August durch das Königreich, um die Finalisten aufzusuchen und kritisch unter die Lupe zu nehmen. Am 25. September war es dann soweit und der Sieger wurde verkündet: Cricklade im Norden der Grafschaft Wiltshire wurde zum Champion of Champions ausgerufen.

Die Kleinstadt an der Themse setzte sich gegen alle Mitbewerber durch und konnte mit den drei wichtigsten Kriterien punkten:

– Gartenkultur
– Mitwirkung der Gemeinde an dem Projekt
– Umweltbewusstsein

Die Einwohner Cricklades haben unzählige Stunden darauf verwendet, ihre Stadt schöner zu machen. Alle Schandflecken, die sich fanden, wurden beseitigt, ein „Community Garden“ wurde angelegt, neue Hecken und Sträucher gepflanzt und sogar die auch in Cricklade anzutreffenden Graffitisprayer hielten sich in dieser Zeit zurück (vielleicht sind sie auch von dem Britain in Bloom-Virus angesteckt worden).

Ich war vor einigen Wochen in Cricklade, dort wo die Themse noch recht schmal ist. Ein hübscher, angenehmer Ort, in dem es auf Grund der Jahreszeit leider noch nicht blühte.

Dieser kleine Film gibt einen ersten Eindruck von Cricklade.

© Copyright Colin Smith and licensed for reuse under this Creative Commons Licence.

Published in: on 8. Mai 2012 at 02:00  Kommentar verfassen  
Tags: