Bramshott in Hampshire und Boris Karloff – Ein Dorf, ein Schauspieler und viele Geister

St Mary’s in Bramshott.
Photo © Martyn Davies (cc-by-sa/2.0)

Was Pluckley für Kent ist, ist Bramshott für Hampshire – Beides Dörfer, die sich der meisten Geistererscheinungen in ihren jeweiligen Grafschaften brüsten.
Allein 17 verschiedene Geister sollen in Bramshott schon gesichtet worden sein; ob das wohl ein Grund für den englischen Schauspieler Boris Karloff, der vor allem als Darsteller in Horrorfilmen bekannt geworden ist, war, hierherzuziehen?

William Henry Pratt hieß er eigentlich,  benannte sich aber in Boris Karloff um,  und er blieb bis heute mit der Figur des Frankenstein verbunden, die er mehrfach verkörperte.

Das Cottage „Roundabout“ (das über eine Gartenmauer in Sargform verfügte) in Bramshott im Osten der Grafschaft Hampshire war sein letztes Domizil, bevor er am 2. Februar 1969 im King Edward VII Krankenhaus in Midhurst (West Sussex) im Alter von 81 Jahren starb.
Karloff lebte dort zusammen mit seiner Frau Evelyn, die ihren Mann um 24 Jahre überlebte und 1993 in ihrem Cottage „Roundabout“ starb.

Beide Karloffs waren sehr mit der Dorfkirche St Mary’s verbunden, die nicht weit von ihrem Wohnhaus entfernt steht, und so spendete Evelyn in Erinnerung an ihren Mann sehr viel Geld, um die Glocken der Kirche neu aufhängen zu lassen. In der Kirche ist auch eine Plakette zu Ehren Boris Karloffs angebracht worden.
Der Schauspieler ist übrigens nicht auf dem Kirchhof vom St Mary’s begraben. Er wurde im Krematorium von Guildford eingeäschert und hat dort im Garden of Remembrance seine letzte Ruhestätte gefunden. In der Londoner St Paul’s Church, die Schauspielerkirche, über die ich in meinem Blog schon berichtete, ließ Evelyn Karloff ebenfalls eine Plakette zu seinen Ehren anbringen.

Was tut nun ein ehemaliger Darsteller in Horrorfilmen nach seinem Ableben? Er kommt wieder, und so soll Boris Karloff mehrmals in Bramshott gesichtet worden sein wie er dort auf den Wegen in der Umgebung des Ortes entlangwanderte.

Hier ist der Trailer zum Film „Frankenstein“ mit Boris Karloff in der Titelrolle.

Das Buch zum Artikel:
Stephen Jacobs: Boris Karloff –  More Than a Monster. Tomahawk Press 2010. 568 Seiten. ISBN 978-0955767043.

Boris Karloffs Haus „Roundabout“  in Bramshott.
Photo © David960 (cc-by-sa/2.0)

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2012/05/09/bramshott-in-hampshire-und-boris-karloff-ein-dorf-ein-schauspieler-und-viele-geister/trackback/

RSS feed for comments on this post.

One CommentHinterlasse einen Kommentar

  1. […] VII Hospital in Midhurst (West Sussex), einem Krankenhaus, in dem schon der Schauspielerkollege Boris Karloff 31 Jahre früher verstarb. Nur zwei Monate später starb auch Alec Guinness’ Ehefrau, die […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: