Cottages mieten in England – Eine Alternative zu Hotels und B&Bs – Meine persönlichen Erfahrungen

Unser Cottage in Welford-on-Avon. - Eigenes Foto.

Unser Cottage in Welford-on-Avon. – Eigenes Foto.

Wem die englischen Hotels zu teuer sind oder wer sich an die „intimere“ Atmosphäre eines B&Bs nicht gewöhnen kann, der hat als weitere Alternative für einen Urlaub auf der Insel auch die Möglichkeit, sich ein Cottage zu mieten. Zahlreiche professionelle und private Vermieter bieten da ihre Dienste an.

Ich habe rund ein Dutzend verschiedene Cottages im Lauf der Jahre (für meistens eine Woche) gemietet und habe da sehr unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Die häufigsten Probleme gab es bei den Heizungen; nur eines meiner Mietobjekte hatte eine Zentralheizung, alle anderen verfügten lediglich über Elektroöfen, die ihre Schwierigkeiten hatten, die Räume warm zu bekommen.
In einem  eigentlich ganz hübschen Cottage bei Bolton Percy in North Yorkshire froren wir sogar an manchen Sommertagen und man musste sich morgens überwinden, aus dem warmen Bett in das kalte Badezimmer zu gehen, das gar nicht beheizbar war.

Wie in manchen Hotels auch, gab es in diesen Cottages im Badezimmer keine Einhandmischer, so dass man nur die Wahl zwischen kochendem Wasser aus dem einen und eiskaltem Wasser aus dem anderen Wasserhahn hatte. Haarewaschen war da nur mit Hilfe meiner Frau möglich (und natürlich auch anders herum). Überhaupt gab es im Installationsbereich einige wiederkehrende Mängel; so funktionierte die Toilettenspülung oft nur nach mehrfacher Betätigung oder sie lief ständig durch.

Besteck und Geschirr war häufig ziemlich durcheinandergewürfelt und schien aus Restbeständen der Cottagebesitzer zu stammen.
Apropos Cottagebesitzer, die haben wir so gut wie nie zu Gesicht bekommen. Der Schlüssel lag meist unter der Fußmatte, und man wurde gebeten, ihn bei Abreise wieder dort zu hinterlegen.

In Pimperne (Dorset) war unser Cottage so weit vom nächsten Dorf entfernt, dass es manchmal richtig unheimlich war. Als wir dann noch im Radio vernahmen, dass ein Häftling aus dem nahegelegenen Zuchthaus ausgebrochen war, achtete man abends und nachts auf jedes verdächtige Geräusch (das aber meist von den um das Haus herum weidenden Kühen stammte).

Von unserem sehr schönen Reetdach-Cottage in Welford-on-Avon (Warwickshire) zum nächstgelegenen Pub waren es ca 500m; da aber die Dorfverwaltung von Welford an der Straßenbeleuchtung gespart hatte bzw. diese überhaupt nicht existierte, war es jedes Mal ein Unterfangen, die stockdunkle Straße entlangzugehen, um unseren Nightcap zu trinken. Es empfiehlt sich, zu einem Cottageurlaub, eine Taschenlampe mitzunehmen.

Bei manchen Cottages gehörte auch Garagen dazu, die aber alle so klein, eng und kurz waren, dass es mir nicht gelang, mein zugegebenermaßen recht langes und breites Auto dort hineinzumanövrieren. Also blieb es immer draußen vor der Garage stehen.

Ein von uns gemietetes Cottage bei Kendal in Cumbria war so schwer zu finden und abgelegen, dass wir uns auf den extrem engen Wegen, die die Gegend durchzogen, immer wieder verfuhren. Dafür brachte uns der Vermieter, ein freundlicher Farmer, immer wieder Eier und andere Nahrungsmittel von seinem Hof vorbei.

Miet-Cottages sind also nicht jedermanns Sache. Wer sich an den von mir aufgezählten Dingen nicht stört, der wird darin sicher schöne Urlaubstage verbringen. Ich ziehe persönlich schöne Country House Hotels vor, in denen es schöne warme gemütliche Zimmer gibt, in denen man sein Frühstück nicht selbst machen muss und sein Abendessen in angenehmem Ambiente genießen kann.

Mein Auto durfte/konnte nicht in die viel zu enge Garage und musste die Nächte davor verbringen. – Eigenes Foto.

Published in: on 27. Juni 2012 at 02:00  Kommentar verfassen  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2012/06/27/cottages-mieten-in-england-eine-alternative-zu-hotels-und-bbs-meine-personlichen-erfahrungen/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: