Betteshanger – Einst Zentrum des Kohlebergbaus in Kent

Etwa hier lag der Eingang zur Betteshanger Colliery. – Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright S Astro

Kohlebergbau verbindet man in erster Linie mit Englands Norden, speziell mit Yorkshire. Doch auch im Südosten des Landes, im „Garten von England“, also der Grafschaft Kent, wurde einige Jahrzehnte lang Kohle abgebaut. Die „Kent Coalfields“ lagen im Osten, nahe der Stadt Deal.

Betteshanger Colliery war die größte Grube in Kent, die 1927 erstmals Kohle an die Oberfläche beförderte. Der Bedarf an Arbeitskräften war groß und so zogen praktisch über Nacht über 1500 Bergleute mit ihren Familien in die Region; die meisten wohnten in dem kleinen Seebad Deal, das mit dem Zuzug ziemlich überfordert war. Die Einheimischen mochten diese rauen und schmutzigen Menschen mit dem schwer verständlichen Akzent nicht und so fanden sich bald Schilder an den Pubs und Pensionen mit der Aufschrift „No Miners“.

Betteshanger zog viele gewerkschaftlich organisierte Hardliner an, die auf den Schwarzen Listen ihrer früheren Arbeitgeber standen und so galt diese Kohlegrube als die militanteste in Kent. Der bemerkenswerteste Streik in Betteshanger ereignete sich während des Zweiten Weltkrieges; keine andere Grube tat das im ganzen Land.

Der letzte Streik in Betteshanger fand 1984/85 statt, im Zuge des britischen Bergarbeiterstreiks, der verheerende soziale Auswirkungen hatte. Die Grube wurde nach Streikende noch einmal kurz zum Leben erweckt, bevor sie am 26. August 1989 für immer geschlossen wurde.

Wie in vielen Bergbaustädten im Norden Englands, gab bzw. gibt es auch hier in Kent eine Brass Band. Die 1932 gegründete Betteshanger Brass Band, in Deal stationiert, ist auch heute noch aktiv und man kann sie hin und wieder bei öffentlichen Auftritten sehen und hören. Hier ist ein Film über die Brass Band.

Das Buch zum Artikel:
Di Parkin: 60 Years of Struggle – History of Betteshanger Colliery. Betteshanger Social Welfare Scheme 2007. 166 Seiten. ISBN 978-0955755002.

Published in: on 10. Juli 2012 at 02:00  Comments (1)  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2012/07/10/betteshanger-einst-zentrum-des-kohlebergbaus-in-kent/trackback/

RSS feed for comments on this post.

One CommentHinterlasse einen Kommentar

  1. kohleabbau in Kent? Na, siehe mal an. Ich wohne in Wales und dort war ein wichtiges Bergbau Gebiet. Inzwischen sind fast alle Minen geschlossen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: