Mein Buchtipp – Mark Mason: Walk the Lines – The London Underground, Overground

Eigenes Foto.

Ich habe mein persönliches Buch des Jahres bereits gefunden. Es ist Mark MasonsWalk the Lines: The London Underground, Overground„. Im Anklang an einen der ersten Johnny Cash-Hits, „I Walk the Line“, schildert der Autor in diesem Buch seine Trips durch die britische Hauptstadt und zwar geht er alle 11 U-Bahnlinien ab, aber über der Erde. Diese Wege führen ihn dann auch an sämtlichen 269 U-Bahnstationen vorbei und was es da alles zu sehen und zu berichten gibt, das erfahren wir in diesem großartigen Buch.

Mark Mason hat viele Jahre in London gelebt, aber auch er war noch nicht in allen Ecken und Enden der Millionenstadt. Mit dem Londoner Stadtplan „A to Z“ bewaffnet und einem bequemen Paar Schuhe macht er sich auf den Weg, der 249 Meilen U-Bahnstrecke umfasst; rechnet man aber alle Umwege, Nebenwege usw. dazu, er läuft ja nicht geradlinig die Strecken ab, so kommt Mason insgesamt auf ca 375 Meilen.

Mark Mason nimmt im ersten Kapitel die Victoria Line unter die Füße, die von Brixton im Süden nach Walthamstow Central im Norden führt; das sind rund 20 km mit 16 Stationen wie Euston, King’s Cross und Finsbury Park.

Man erfährt sehr viel über die einzelnen Stadtteile, in manche kommen auch die Einheimischen so gut wie nie. Wer war schon einmal in Upminster, dem Endpunkt der District Line, oder in Cockfosters, wo die Piccadilly Line endet?

Wer diese Wanderungen durch London einmal virtuell nachempfinden möchte, der kann das sehr gut mit Hilfe von Google Street View machen, denn die Hauptstadt ist weitgehend erfasst.

Ich kann dieses Buch allen empfehlen, die London in ihr Herz geschlossen haben. Es lädt ein, den Spuren des Autors zu folgen und man erfährt ständig Neues und Interessantes über diese großartige Stadt.

Mark Mason: Walk the Lines – The London Underground, Overground. Random House 2011. 384 Seiten. ISBN 978-1847946539

Published in: on 29. August 2012 at 02:00  Comments (5)  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2012/08/29/mein-buchtipp-mark-mason-walk-the-lines-the-london-underground-overground/trackback/

RSS feed for comments on this post.

5 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Reblogged this on DUNKELROT Blog und kommentierte:
    Christmas wish!****

  2. Hallo Jörg,
    danke für die Literaturempfehlung. Werde ich mir für unseren nächsten Englandaufenthalt – da will ich meiner Frau nämich unbedingt u.A. auch London zeigen – merken.
    Übrigens, ich habe gerade mit großem Vergnügen Peter Tremayne’s „Absolution by Murder“ gelesen, das Du in Deinem Posting über Whitby angesprochen hattest. Tremayne ist ab sofort auf der Liste meiner lesenswerten Autoren. Danke auch für den Tipp.
    Liebe Grüße aus dem südlichen Texas,
    Pit

  3. […] Mark Mason habe ich in meinem Blog bereits dessen Buch “Walk the Lines” vorgestellt, in dem er von seinen oberirdischen […]

  4. […] In meinem Blog habe ich schon zwei andere Bücher von Mark Mason vorgestellt, nämlich “Move Along, Please: Lands End To John O’Groats By Local Bus” und “Walk The Lines: The London Underground Overground“. […]

  5. […] „Walk the Lines: The London Underground Overground„, ein Trip durch die britische Hauptstadt entlang aller U-Bahnlinien, aber über der Erde. […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: