Worth Matravers (Dorset) und Benjamin Jesty, der (eigentliche) Entdecker der Pockenschutzimpfung

Das idyllisch gelegene Worth Matravers in Dorset.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Alex McGregor

Eigentlich gilt ja Edward Jenner (1749-1823) als der Entdecker der Pockenschutzimpfung, aber da war noch jemand vor ihm, ein gewisser Benjamin Jesty (1736-1816), der erkannte, dass, wenn jemand an Kuhpocken erkrankt war, er später nicht mehr an den weit schwerwiegenderen Pocken erkrankte.
Diese Beobachtung machte Jesty auf seinem Bauernhof in Yetminster in Dorset. Zu jener Zeit kam es immer wieder zu Pockenepidemien in England und besonders Melkerinnen und andere Farmarbeiter, die an den relativ harmlosen Kuhpocken erkrankt waren, galten als immun gegen die gefährliche Pockenerkrankung. Jesty experimentierte mit dieser Erkenntnis, indem er seiner Frau und seinen beiden Söhnen Material aus einer infizierten Kuh injizierte. Zwar erkrankte seine Frau kurzfristig ernsthaft, erholte sich aber schnell. Sie und die beiden Söhne hatten bei späteren Epidemien nie wieder Probleme.

1797 zog Jesty mit seiner Familie nach Worth Matravers an der Südküste Dorsets, wo ein gewisser Dr. Andrew Bell aus dem benachbarten Swanage von den Impferfolgen des Farmers hörte und seine Gemeindemitglieder, er war Pfarrer, erfolgreich gegen Pocken impfte.
Benjamin Jesty stand immer im Schatten von Edward Jenner, der als der Entdecker der Pockenschutzimpfung gilt und damals viele Preisgelder für sich verbuchen konnte. Obwohl sich mehrere Menschen für Jesty einsetzten, u.a. Dr. Bell, blieb ihm die richtige Anerkennung für seine Verdienste versagt.

Benjamin Jesty starb 1816 in Worth Matravers und ist auf dem Friedhof der St Nicholas Church an der Seite seiner Frau begraben. Wenigstens hat man an seiner Farm in Yetminster eine blaue Plakette angebracht, die an die Arbeit des Farmers erinnert.

Das Buch zum Artikel:
Patrick J. Pead: Benjamin Jesty: Dorset’s Vaccination Pioneer. Timefile Books 2009. 40 Seiten. ISBN 978-0955156113

Bejamin Jesty. Porträt von Michael William Sharp.
This image is in the public domain.

Jestys Grabstein auf dem Kichhof von St Nicholas in Worth Matravers.
This image is in the public domain.

Published in: on 3. Oktober 2012 at 02:00  Kommentar verfassen  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2012/10/03/worth-matravers-dorset-und-der-eigentliche-entdecker-der-pockenschutzimpfung/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: