Auf den Spuren von Inspector Barnaby – Chipperfield (Hertfordshire)

The Windmill in Chipperfield.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Nigel Cox

Chipperfield in Hertfordshire, nur wenige Kilometer von den Ballungsräumen Watford und Hemel Hempstead entfernt, ist ein Dorf, in dem noch alles in Ordnung zu sein scheint. Es gibt ein Postamt, einen Kaufmannsladen, einen Fleischer, vier Pubs, drei Kirchen, eine Grundschule und einen Cricketclub…und das alles für 1700 Einwohner. Toll, dass es so etwas noch gibt!

Im Sommer wird alljährlich der Red Cross Open Gardens Day durchgeführt, an dem die Dorfbewohner ihre Gärten für die Allgemeinheit öffnen, eingebunden in das Greensleeves Weekend, an dem in den Pubs Morris Dancer auftreten.

Kein Wunder, dass Chipperfield den Location Scouts der TV-Serie „Inspector Barnaby“ nicht verborgen blieb. Dreimal fanden in dem kleinen Ort in Hertfordshire Dreharbeiten statt (der zweite Ort in Hertfordshire ist Aldbury, s. dazu auch meinen Blogeintrag).

Bereits in der 2. Episode „Written in Blood“ (dt. „Blutige Anfänger“) wurde hier gedreht, wobei man aus Chipperfield Midsomer Worthy machte, wo die Mitglieder des Writers Circle wohnten. Das Haus des Vorsitzenden des Clubs der Amateurschriftsteller Gerald Hadleigh steht hier in Chipperfield (es handelt sich hierbei um „The Old Swan House„, ein ehemaliger Pub), ebenso wie das Haus des Lehrers Brian Clapper und seiner Frau Sue. Der Pub The Windmill ist gleich am Anfang der Episode zu sehen, ein Pub der unter dem Namen Calham Coss Inn später in Folge 65 „Days of Misrule“ (dt. „Ein missratener Sohn“) wieder auftaucht.

Auch in der Episode  13 „Beyond the Grave“ (dt. „Der Fluch von Aspern Tallow“) ist Chesterfield zu sehen, wenn Barnaby und Troy dort eine Teestube aufsuchen (die es nicht wirklich gibt, gedreht wurde in einem Privathaus).

Chipperfield – Ein Bilderbuchdorf.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Colin Smith

Published in: on 6. Oktober 2012 at 02:00  Comments (1)  
Tags: