Castle Combe (Wiltshire) – Englands schönstes Dorf?

This work has been released into the public domain.

Stolz verkündet die Homepage des Dorfes Castle Combe in Wiltshire: „The Prettiest Village in England„. Kann Sie das zu Recht behaupten? Ich habe schon viele andere Dörfer in ganz England gesehen, die diesen Anspruch auch behaupten könnten, aber Castle Combe ist schon etwas Besonderes. Kaum ein Kalender, der das dörfliche England darstellt, der kein Foto von Castle Combe beinhaltet. Meist ist es das gleiche Motiv: Die Brücke über den By Brook steht dabei fast immer im Vordergrund.

So ein hübsches Dorf zieht natürlich viele Besucher an. Ich hatte das Glück, so ziemlich allein in Castle Combe zu sein und das genoss ich dann auch besonders. Sein Auto sollte man möglichst bald am Ortseingang abstellen, denn der Parkraum im Dorf ist sehr begrenzt. Optimal ist es, wenn man in Castle Combe übernachtet und dann auch abends hier spazierengehen kann. Dafür bietet sich das sehr schön gelegene Manor House Hotel an.

Ein „Castle“ wie der Ortsname vermuten lässt, gibt es hier nicht mehr. Wer sich für Kirchen interessiert, der wird sich sicher die in der Ortsmitte gelegene St. Andrew’s Church ansehen.

Castle Combe war schon mehrfach Schauplatz von Spielfilmen, das liegt einfach auf der Hand und da mussten die Location Scouts der Produktionsfirmen auch nicht lange suchen. Wenn die Filmcrews anrücken, kann es für die Dorfbewohner schon manchmal ziemlich lästig werden, zuletzt geschehen bei den Dreharbeiten zu dem Steven Spielberg-Film „War Horse“ (dt. „Gefährten“), in dem u.a. Emily Watson und Benedict Cumberbatch zu sehen waren.

Schon 1967 diente Castle Combe in dem Film „Doctor Dolittle“ mit Rex Harrison in der Hauptrolle als Drehort; es folgten u.a. „Stardust“ (dt. „Der Sternwanderer“) aus dem Jahr 2007 mit Robert de Niro und Michelle Pfeiffer und 2010 der Horrofilm „The Wolfman“ (dt. „Wolfman“) mit Anthony Hopkins.

Zu finden ist Castle Combe an der B4039, südlich der M4 und nördlich der A420 (Chippenham-Bristol).

The Manor House Hotel.
This work has been released into the public domain.

St Andrews Church in Castle Combe.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Pam Brophy

Published in: on 18. November 2012 at 02:00  Comments (1)  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2012/11/18/castle-combe-wiltshire-englands-schonstes-dorf/trackback/

RSS feed for comments on this post.

One CommentHinterlasse einen Kommentar

  1. […] Castle Combe gilt als eines der schönsten Dörfer in England. Kaum ein Kalender mit englischen Motiven, der nicht ein Foto des hübschen Dorfes in Wiltshire beinhaltet. Ein ganz großer Konkurrent dürfte Finchingfield in der Grafschaft Essex sein, das zu den am häufigsten fotografierten Orten im Land gehört. Das etwa 1500 Einwohner beherbergende Dorf liegt an der B1053 auf halbem Wege zwischen dem Stansted Airport und Sudbury. Hier gibt es alles, was das Herz begehrt: Ein Village Green mit Dorfteich und Enten darauf, reetgedeckte Cottages, eine sehr gut erhaltene Windmühle, drei Pubs, von denen der eine malerisch am Green liegt, The Fox Inn, daneben ein Antiquitätengeschäft und Bosworth’s Tearooms. Der Red Lion Inn ist ein Stückchen weiter am Church Hill zu finden, noch ein paar Meter weiter der Three Tuns Inn. Es gibt einen Dorfladen mit angeschlossenem Postamt und eine sehr schöne Kirche, St John the Baptist. Lediglich das Bestattungsunternehmen G.W. Hardy & Son, direkt am Green, stört vielleicht die Idylle etwas. […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: