Hammerwood Park (West Sussex) – Ein Haus mit einer wechselvollen Geschichte

This file is made available under the Creative Commons CC0 1.0 Universal Public Domain Dedication.

This file is made available under the Creative Commons CC0 1.0 Universal Public Domain Dedication.

Vor den Toren der Stadt East Grinstead in West Sussex liegt ein Haus, das auf eine wechselvolle Geschichte zurückblicken kann: Hammerwood Park. Der Erbauer war niemand anderes als Benjamin Latrobe (1764-1820), dem späteren „Father of American Architecture“; so genannt, weil er maßgeblich am Bau des Capitols und des Weißen Hauses in Washington D.C. beteiligt war.

1794 baute Latrobe also Hammerwood House im Greek Revival-Stil und der erste Bewohner war ein gewisser John Sperling. Das Haus wechselte mehrfach die Besitzer und wurde im Zweiten Weltkrieg von der Armee in Beschlag genommen, die es als Wohnheim für 200 Soldaten umfunktionierte. Die nächsten Besitzer bauten Hammerwood Park in elf Appartments um, die aber meist leer standen. Latrobes schönes Haus verfiel langsam, bis es 1973 von der englischen Rockgruppe Led Zeppelin gekauft wurde, die darin ein Aufnahmestudio errichten wollte. Gleichzeitig sollten hier die Bandmitglieder mit ihren Familien einziehen; Platz war ja genug vorhanden. Aber aus den Plänen wurde nichts, da Led Zeppelin auf Grund vieler Auslandstourneen selten vor Ort waren und Hammerwood Park so stark von Hausschwamm befallen war, dass die Rocker keine große Lust mehr hatten, sich hier aufzuhalten. So machten sie das Haus 1976 dicht und es gammelte langsam vor sich hin.
1982 wurde es in der Zeitschrift „Country Life“ zum Verkauf angeboten; mit Erfolg, denn ein junger Mann namens David Pinnegar übernahm es und stürzte sich in die umfangreichen, dringend benötigten Renovierungsarbeiten, die so gut ausfielen, dass Hammerwood Park mehrere Auszeichnungen dafür bekam.

Heute kann man das Haus zu bestimmten Zeiten auch besichtigen und es stehen sogar zwei Zimmer zur Verfügung, in denen man übernachten kann (£90 bzw. £120 pro Nacht). David Pinnegar stellt Hammerwood Park auch gern für Filmaufnahmen zur Verfügung. 2009 drehte man hier den Thriller  „Knife Edge“ (dt. „Knife Edge – Das zweite Gesicht“) mit Hugh Bonneville in der Hauptrolle (den wir als Robert, Earl of Grantham aus der TV-Serie „Downton Abbey“ kennen). Ein Jahr später wurden hier einige Szenen des Films „London Boulevard“ (dt. „London Boulevard“) mit Keira Knightley und Colin Farrell gedreht. Auch für Musikvideos wurde Hammerwood Park verwendet. Beispiele: „The Flood“ von Cheryl Cole und „Growing on me“ von The Darkness.

Published in: on 27. Dezember 2012 at 02:00  Kommentar verfassen  
Tags: