Snickelways – Die kleinen Gässchen in der Altstadt von York

   © Copyright Carol Walker

Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Carol Walker

Mark W. Jones ist der Experte für die kleinen Gässchen in der Altstadt von York und der Begriff „snickelways“ wurde von ihm 1983 geprägt und zwar in seinem Buch „A Walk Around the Snickelways of York„, das mittlerweile in der 9. Auflage vorliegt. Hier seine Definition:
A narrow place to walk along, leading from somewhere to somewhere else, usually in a town or a city, especially in the city of York„.

Über 50 Snickelways soll es in York geben und sie sind ideal, um Abkürzungen zu nehmen und von einer größeren Straße in die andere zu gelangen. Die kürzeste dieser Gassen ist „Hole-in-the-Wall„, ca 50m vom Münster und nur ein paar Meter vom Bootham Bar entfernt. Der mit stolzen 67 Metern längste Snickelway ist der „Coffee Yard„, der die Straße Stonegate mit der Grape Lane verbindet. In der Grape Lane liegt das kleine Restaurant „Nineteen“ versteckt, das ich ausprobiert habe und sehr empfehlen kann.
Nur wenige Schritte weiter findet man die Mad Alice Lane, die von Swinegate zu Lower Petergate führt; benannt nach einer Alice Smith, die bis 1825 in der Gasse wohnte und die an einer Geisteskrankheit litt – damals Grund genug, um sie aufzuhängen.
Weitere schöne Namen für die Snickelways sind Nether Hornpot Lane, Pope’s Head Alley und Le Kyrk Lane. Ein besonderes Erlebnis ist es, diese Gässchen abends im Dunklen entlangzuwandern. Verlaufen kann man sich kaum, denn die Innenstadt von York ist durchaus überschaubar.

Es gibt auch einen Pub, der nach den kleinen Passagen benannt ist: „The Snickleway Inn“ (man beachte die andere Schreibweise!) in der Goodramgate. Ich kenne ihn noch unter seinem früheren Namen „Anglers‘ Arms“; 1994 fand die Namensänderung statt, geblieben aber ist, dass sich der Pub nach wie vor einer der „the most haunted“ der Stadt York nennt und sich mit dieser Aussage wohl auch einen vermehrten Besucherandrang erhofft.

Hier ist ein Film über die Begehung des Coffee Yards.

Das Buch zum Artikel:
Mark W. Jones: A Walk Around the Snickelways of York. Dales Court Press 2010. 9., überarbeitete Auflage. 96 Seiten. ISBN 978-1871125771. 

Nether Hornpot Lane.   © Copyright DS Pugh

Nether Hornpot Lane.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright DS Pugh

Eigenes Foto.

Eigenes Foto.

Published in: on 19. Januar 2013 at 02:00  Comments (3)  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2013/01/19/snickelways-die-kleinen-gasschen-in-der-altstadt-von-york/trackback/

RSS feed for comments on this post.

3 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Hallo Ingo,
    danke für den Artikel. Ich hoffe, dass ich Deine Informationen hier nutzen kann, denn York steht auf unserem Reiseplan für dieses Jahr.
    Liebe Grüße aus dem südlichen Texas,
    Pit

    • Hallo Pit!
      Ihr werdet mit Sicherheit einen schönen Aufenthalt in York haben, denn diese alte Stadt hat wirklich viel zu bieten. Mich zieht es dort immer wieder hin (ich war mindestens ein Dutzend Mal in York). Falls Du ein paar Tipps brauchen solltest (Hotels, Restaurants usw.), lasse es mich bitte wissen.

      Viele Grüße
      Ingo

      • Hallo Ingo,
        danke für das Angebot: ich werde gerne darauf zurückkommen. Das aber lieber per E-Mail, wenn es Dir Recht ist. York Kenne ich ein bisschen, weil ich Anfang der 90er Jahre mal für ein paar Tage dort war. Damals habe ich im Best Western Dean Court Hotel gewohnt. War prima gelegen, weil direkt gegenüber der Kathedrale. Das käme durchaus wieder in Betracht, aber mal sehen, was ich sonst noch finde.
        Liebe Grüße aus dem südlichen Texas,
        Pit


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: