Barrington Pheloung – Komponist von Musik für Fernsehserien

Morse

Im Alter von 18 Jahren kam der in Australien geborene Barrington Pheloung nach London, um am Royal College of Music zu studieren. In der ersten Phase seiner Karriere spezialisierte er sich auf Ballettmusik; dann, nachdem Anthony Minghella auf ihn aufmerksam wurde, legte er den Schwerpunkt seiner Arbeit auf das Komponieren von Bühnenmusik und schließlich, wodurch er noch berühmter wurde, schrieb er Musik für Fernsehserien.

Der heute 58 jährige Pheloung komponierte die Titelmusik für eine der ganz großen TV-Krimiserien des britischen Fernsehens „Inspector Morse„, die von 1987 bis 2000 ausgestrahlt wurde, mit dem unvergessenen, 2002 verstorbenen John Thaw in der Hauptrolle und Kevin Whately als sein Sergeant Lewis. Mir ist es nach wie vor unverständlich, dass das deutsche Fernsehen (es wurden nur einige wenige Folgen vom DDR-Fernsehen gesendet) sich dieser herausragenden Serie nicht mehr angenommen hat. Pheloungs melancholische Titelmusik passte optimal zu der Figur des Inspectors aus Oxford, der ja auch häufig melancholischer Stimmung war.

Als der Sender ITV 2006 ein „spin-off“ der Inspector Morse-Serie mit dem Titel „Lewis“ begann (die jetzt gerade eingestellt wurde), in dem Sergeant Lewis, mittlerweile zum Inspektor befördert, auf seine Weise Mordfälle in Oxford löst, konnte man Barrington Pheloung wieder dafür gewinnen, die Filmmusik zu schreiben.

Und schließlich war der erfolgreiche Komponist auch an dem Film „Endeavour“ beteiligt, in dem die Vorgeschichte des jungen (Endeavour) Morse gezeigt wird (woraus man eventuell auch eine TV-Serie machen wollte).

Barrington Pheloung wirkte ebenfalls an der TV-Krimiserie „Dalziel and Pascoe“ mit, von der das ZDF einige Folgen gesendet hat, und die auf den Romanen von Reginald Hill beruht.

Eine vollständige Übersicht über das musikalische Schaffen Pheloungs findet man hier.

Hier sind die Titelmelodien von Inspector Morse, Lewis und Endeavour zu hören.

Lewis

Published in: on 13. Februar 2013 at 02:00  Comments (3)  
Tags: