Glamping – Outdoor living with indoor comforts

Blackberry Wood bei Ditchling (East Sussex).   © Copyright Robin Webster

Blackberry Wood bei Ditchling (East Sussex).
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Robin Webster

Glamping erfreut sich zunehmender Beliebtheit in Großbritannien und stellt eine Alternative dar zu Übernachtungen in Hotels und auf Zeltplätzen. Glamping (Glamorous Camping) oder auch Boutique Camping, Luxury Camping oder Posh Camping genannt ist eine luxuriöse Variante zu Ferien in unbequemen, kleinen Zelten, die einem bei Sturm um die Ohren fliegen, die keine Sanitäranlagen besitzen und ständig auf- und wieder abgebaut werden müssen.

Glampsites bieten z.B. Jurten, Tipis, Baumhäusern und luxuriöse Wohnwagen an. Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Besonders Jurten sind beliebt; das sind die traditionellen Zelte der Nomaden in West- und Zentralasien. „Outdoor living with indoor comforts“ heißt die Devise und manche dieser Jurten können schon ganz schön komfortabel und auch teuer sein. So kostet beispielsweise eine Übernachtung für zwei Personen in der Jurte 52 Beach View an der Priory Bay auf der Isle of Wight pro Nacht £ 200. Dafür bekommt man aber auch ein Kingsize-Doppelbett, ein Badezimmer mit Wanne und die Nutzung des Pools und der Tennisplätze des angrenzenden Hotels ist auch inbegriffen (buchbar über Sawday’s Canopy & Stars).
Die gleiche Firma bietet auch ein Baumhaus in der Nähe von Bath an, das Treehouse at Harptree Court für £245 pro Nacht. Dort erwarten den Gast u.a. eine Kupferbadewanne, persische Teppiche, Ledersessel und eine Veranda.

Wer noch nie in einem Hubschrauber übernachtet hat, der kann das auf dem Blackberry Wood Campsite bei Ditchling in East Sussex einmal ausprobieren. Dort steht ein ausgemusterter Royal Navy-Hubschrauber, dem man den Namen The Holicopter gegeben hat, zur Verfügung. Vier Personen zahlen da nur £70 pro Nacht; allerdings sind die Toilettenanlagen 50m entfernt. Eine Heizung ist eingebaut. Die Übernachtung in diesem ehemaligen Search and Rescue-Drehflügler ist nicht so besonders luxuriös, dafür aber sehr originell. Auf dem Gelände finden sich noch andere kuriose Übernachtungsmöglichkeiten, so z.B. ein 1964er Londoner Routemaster-Doppeldecker-Bus.

Viele weitere Anregungen für Glamping-Urlaube findet man u.a. auf den Webseiten von Glamping UK und Wigwam Holidays.

Hier ist ein Film über Glamping.

Das Buch zum Artikel:
Jonathan Knight: Cool Camping – Glamping Getaways. Punk Publishing 2011. 256 Seiten. ISBN 978-1906889388.

Published in: on 19. Februar 2013 at 02:00  Comments (3)  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2013/02/19/glamping-eine-alternative-zu-hotel-und-campingplatz/trackback/

RSS feed for comments on this post.

3 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Reblogged this on DUNKELROT Blog und kommentierte:
    I would like to try glamping, aber ist ja sehr teuer! 😉

  2. Sehr cool! Mache ich selbst übrigens auch 😉 http://www.emilysweetblog.wordpress.com

  3. […] das Glamping (Glamourous Camping), also das Übernachten in ungewöhnlichen Objekten; ich berichtete in meinem Blog […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: