Mein Buchtipp – Luise Berg-Ehlers: Mit Miss Marple aufs Land

Eigenes Foto.

Eigenes Foto.

Am 1. März erschien endlich wieder einmal ein Buch in Deutschland, das sich auf höchst liebevolle Weise mit England beschäftigt. England- und Krimi-Spezialistin Luise Berg-Ehlers befasst sich in „Mit Miss Marple aufs Land: Englische Krimischriftstellerinnen  zwischen Tearoom und Tatort“ zum einen mit dem Landleben auf der Insel und zum anderen mit den großen britischen Krimiautorinnen und ihren Serienhelden bzw. -heldinnen. So treffen wir natürlich auf Agatha Christies Miss Marple, die von ihrem „Hauptquartier“ in St Mary Mead die Fälle löst, auf Dorothy Sayers‘ Lord Peter Wimsey, auf P.D. James‘ Inspektor Adam Dalgliesh und auf Caroline Grahams DCI Tom Barnaby.
Eingeflochten sind Betrachtungen über den englischen Cottagegarten, über Afternoon Tea, Picknicks auf der Wiese, Dorfkirchen, Kirchenläuten, Pubs usw. usw. Die Autorin nimmt sich aber auch die Freiheit, den Leser auf kurze Abstecher in Städte wie London, Bath, Oxford und Cambridge mitzunehmen.

Neben dem einfühlsamen Text ist auch die Aufmachung des Buches außerordentlich gut gelungen. Von den Fotos, die überwiegend von Luise Berg-Ehlers selbst stammen, sind einige im Retro-Look leicht verfremdet wiedergegeben; sehr schön finde ich auch die kleinen Aquarelle von Eva-Maria Salm (Enten, ein Fuchs, Kaffeekannen, ja auch eine ermordete Frau).

Für mich als Inspector-Barnaby-Fan sind natürlich die Passagen über das Midsomer County besonders interessant; auch die Fotos der Drehorte wie The Lee, Ewelme und Warborough sind sehr stimmungsvoll und wecken Erinnerungen an meine eigenen Reisen auf den Spuren des Detective Chief Inspectors.

Ein Literaturverzeichnis am Ende des Buches regt dazu an, sich weiter mit den Themen „Englische Krimis“ und „Englisches Landleben“ zu beschäftigen.
Wer sich für eines der beiden Themen oder sogar für beide interessiert, der muss dieses Buch einfach besitzen.
Die Autorin und der Verlag haben hiermit eine kleine Perle auf den Buchmarkt gebracht!

Ebenfalls aus der Feder von Luise Berg-Ehlers stammt das (leider vergriffene, aber antiquarisch leicht zu bekommende) Buch „England und die Detektive“ (Nicolaische Verlagsbuchhandlung 2002). Auch dieses ähnlich gestaltete Buch ist sehr zu empfehlen!

Luise Berg-Ehlers: Mit Miss Marple aufs Land – Englische Krimischriftstellerinnen  zwischen Tearoom und Tatort. Elisabeth Sandmann 2013. 135 Seiten. ISBN 978-3-938045-77-0.

Eigenes Foto.

Eigenes Foto.

Published in: on 7. März 2013 at 02:00  Comments (5)  

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2013/03/07/mein-buchtipp-luise-berg-ehlers-mit-miss-marple-aufs-land/trackback/

RSS feed for comments on this post.

5 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. Guten Tag, … jetzt muss ich einfach schreiben, auch wenn es jetzt nicht unbedingt zum Thema passt. Per Zufall bin ich auf Ihre Seite gestossen, ich selbst bin ein England-Fan (kann nicht jeder verstehen) und habe ein paar wenige Aufenthalte in Südengland wie Cornwall, New Forest und Isle of Wight oder Kent und Sussex hinter mir. Mich würde einfach nur interessieren, wie jemand so wie Sie vom „England-Virus“ infiziert wurde und solch einen Blog mit so interessanten Themen betreibt, dass es fast eine Sucht ist, immer wieder auf dieser Seite zu stöbern. DCI Barnaby, George Gently (genauso gut, nur aus den 60ern), Miss Marple usw. wird von mir gesammelt, und: Rosamunde Pilcher, deren Filme ein Grund waren, mich GB zu beschäftigen. Immer wenn meine Frau mich fragt, worum es in dem einen od. anderen Film geht, sage ich: Weiss nicht, … ich sehe mir nur die Landschaft an. Herzlichen Dank für diesen Blog, dessen Fan ich schon lange bin und dem ich schon wertvolle Tipps entnehmen durfte.
    Liebe Grüße von Gerhard aus Villach, Kärnten, Österreich
    PS: „Mit Miss Marple aufs Land“ wurde von mir schon bestellt.

    • Hallo Gerhard!
      Über Ihren Kommentar habe ich mich sehr gefreut! Es ist schön zu wissen, dass das, was man schreibt, auch gern gelesen wird.
      Der „England-Virus“ hat mich schon vor langer Zeit erfasst; vielleicht waren einige Krimis (z.B. von Victor Gunn und Herbert Adams) die Initialzündung, die mein Interesse auf England gelenkt haben. Ich weiß gar nicht mehr wie viele Reisen ich nach England unternommen habe; auf jeden Fall habe ich so gut wie alle Regionen von Land’s End bis nach John O’Groats abgefahren. Ich mag die Engländer, die englische Mentalität, die englischen Exzentriker, die englischen Pubs und die englischen Country House-Hotels; sobald ich den Channel-Tunnel durchquert habe, fühle ich mich sofort wieder zuhause.
      Mir geht es übrigens so wie Ihnen mit den Pilcher-Filmen mit den Inspector-Barnaby-Filmen. Die Handlung ist mir nicht so wichtig, viel interessanter sind für mich die Dörfer, in denen die Filme gedreht wurden (daher auch meine entsprechende Rubrik im Blog).

      Noch einmal: Vielen Dank für Ihre freundlichen Worte, und ich hoffe, dass Ihnen mein Blog auch in Zukunft gefällt.

      Viele Grüße nach Kärnten!
      Ingo

  2. […] aufs Land: Englische Krimischriftstellerinnen zwischen Tearoom und Tatort” zu finden, das ich in meinem Blog schon einmal vorgestellt habe. Die Bücher der englanderfahrenen Autorin, die zur Vorbereitung […]

  3. […] interessantes Programm. Die beiden Bücher “Extravagante Engländerinnen” und “Mit Miss Marple aufs Land” von Luise Berg-Ehlers stellte ich in meinem Blog schon einmal vor. Für alle, die am […]

  4. […] meinem Blog vorstellen, jetzt ist es soweit. Luise Berg-Ehlers, deren wunderschöne Bücher “Mit Miss Marple aufs Land” und “Extravagante Engländerinnen” ich an dieser Stelle bereits präsentiert […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: