Das Kilburn White Horse in North Yorkshire

This work has been released into the public domain.

This work has been released into the public domain.

Bereits wenn man den Channel Tunnel durchquert hat, wird man gleich bei Folkestone von einem White Horse begrüßt und weitere Artgenossen trifft man vor allem im Süden des Landes an. So viel ich weiß gibt es im Norden Englands nur ein Weißes Pferd und zwar das Kilburn White Horse in North Yorkshire, das auf dem südlichen Steilhang der Sutton Bank zu finden ist. Der Ursprung des 97m langen und 67m hohen Tieres geht nicht wie bei einigen seiner südlichen Brüdern oder Schwestern bis in die weite Vergangenheit zurück, nein, es erblickte erst 1857 das Licht der Welt und zwar auf Initiative von Thomas Taylor aus dem benachbarten Kilburn. Der hatte die Weißen Pferde in Südengland gesehen und dachte sich, das können wir hier oben im Norden auch und zusammen mit 33 Männern ritzte er das Pferd in den Berghang ein.

Später kümmerte sich niemand mehr so richtig um das arme Tier und 1925 waren die Umrisse so von der Vegetation überwuchert, dass es kaum noch zu erkennen war. Da kam die Yorkshire Evening Post zu Hilfe und begann eine Kampagne zur Wiederherstellung des Kilburn White Horse. Seitdem geht es dem weißen Pferd der Sutton Bank besser. Eine extra gegründete Kilburn White Horse Association, die überwiegend von Spenden lebt, bemüht sich darum, dass ihr Pferd immer schön in Form gehalten wird, was bei dem steilen Berghang gar nicht so leicht zu bewerkstelligen ist.

Während des Zweiten Weltkrieges wurde das White Horse abgedeckt, weil die Umrisse der weithin sichtbaren Gestalt deutschen Bomberpiloten leicht als Orientierungshilfe hätten dienen können.

Unterhalb des Weißen Pferdes ist ein Parkplatz und man kann auf einem Fußweg zu ihm hinaufsteigen.

Über den Ort Kilburn schrieb ich in meinem Blogeintrag in Zusammenhang mit dem „Mouseman“ Robert Thompson.

In diesem Film lesen einige Poeten zu Füßen des Weißen Pferdes ihre Gedichte über das Tier.

Das Buch zum Artikel:
John Thorpe: Kilburn and its Horse. Kilburn White Horse Association 1995. 48 Seiten. ISBN 978-0952559504.

Restaurationsarbeiten am Kilburn White Horse.   © Copyright Paul Buckingham

Restaurationsarbeiten am Kilburn White Horse.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Paul Buckingham

Published in: on 9. März 2013 at 02:00  Comments (2)  
Tags: