Stand-up Comedians – Norman Collier (1925-2013)

Collier

Am Donnerstag in dieser Woche, am 14. März, starb einer der großen Comedians Englands, Norman Collier, im Alter von 87 Jahren in einem Pflegeheim in Hull in Yorkshire. Hull war immer sein Lebensmittelpunkt gewesen; er wurde hier geboren, verlebte seine Kindheit in der Stadt und wohnte auch später hier, zuletzt in Welton, einem kleinen Dorf vor den Toren Hulls.

Norman Colliers Karriere begann (natürlich auch in Hull) 1948, als er in einem Social Club in der Perth Street für einen dort gebuchten Comedian einsprang, der an dem Abend nicht erschien. In den 1970er und 1980er Jahren erreichte seine Beliebtheit ihren Höhepunkt, als er in zahlreichen Radio-und Fernsehshows auftrat. Er tourte mit seinen Comedyshows durchs ganze Land, aber auch durch andere Länder Europas, durch die USA und Canada. Collier begleitete u.a. Cliff Richard und die Everly Brothers auf ihren Tourneen durch Großbritannien.

Der Mann aus dem Osten Yorkshires war Mitglied der Grand Order of the Water Rats, einer in London basierten Bruderschaft, die sich aus Größen des Showbusiness zusammensetzt und die Gelder für wohltätige Zwecke sammelt. Auch Collier brachte viele tausend Pfund Stirling zusammen, indem er Golfturniere organisierte und die Einnahmen wohltätigen Organisationen zukommen ließ.

Norman Collier hatte in seinen Shows einige „Running Gags„, die zu seinen Erkennungszeichen zählten wie z.B. das fehlerhafte Mikrofon mit dem er sich herumschlug, und der Chicken Sketch, in dem er in die Rolle eines Hühnchens schlüpfte.

Im Jahr 2009 erschien Colliers Autobiografie „Just a Job: The Recollections of Comedian Norman Collier“ (Mike Ulyatt Enterprises, 128 Seiten, ISBN 978-0956175700).

Hier ist eine Kostprobe aus einer seiner Shows.

Published in: on 17. März 2013 at 02:00  Kommentar verfassen  
Tags: