Englische Premierminister und ihre Häuser – Sir Edward Heath und Arundells in Salisbury (Wiltshire)

   © Copyright Roy Hughes

Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Roy Hughes

Knapp vier Jahre lang war Sir Edward Heath (1916-2005) Premierminister Großbritanniens, von 1970 bis 1974; anschließend war er noch bis zum Jahr 2001 Mitglied des Parlaments, dann zog er sich aus dem politischen Leben zurück.

1985 verlegte Sir Edward seinen Wohnsitz nach Salisbury in Wiltshire und kaufte sich Arundells, ein Haus aus dem 13. Jahrhundert, das auf dem Gelände der Kathedrale steht. Der Ex-Premier renovierte das alte Gebäude, das schon einmal kurz vor dem Abriss stand, und wohnte darin bis zu seinem Tode am 17. Juli 2005. Er war Zeit seines Lebens ein begeisterter Segler gewesen und widmete sich nach seinem Leben in der Politik als Dirigent von Sinfonieorchestern der klassischen Musik; so entstand nach und nach eine Sammlung von musikalischen Gegenständen und Erinnerungen an seine Seglerzeit, die er alle, zusammen mit einer umfangreichen Gemäldesammlung, in Arundells unterbrachte. Sir Edward Heath verfügte in seinem Testament, dass nach seinem Tod das Haus der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden sollte und übergab es in die Hände der  Sir Edward Heath Charitable Foundation.

In den fünf Jahren nach der Eröffnung nahm allerdings die Beliebtheit Arundells bei den Besuchern, die sich bei geführten Touren die Schätze des Hauses ansehen konnten, immer mehr ab, so dass es am 29. Oktober 2012 geschlossen wurde. Die erforderlichen Einnahmen von geschätzt £150,000 pro Jahr waren bei weitem nicht vorhanden, um Arundells weiter am Leben zu halten, woraufhin die Verwalter der Stiftung das Haus verkaufen und die Sammlung unter den Hammer bringen wollten. Diese Pläne stießen aber auf erbitterten Widerstand der Friends of Arundells. Dieser Zusammenschluss von Unterstützern des alten Hauses hat sich zum Ziel gesetzt „to ensure that Arundells is safe, sound and successful for future generations to enjoy“.

Die Friends entwickelten einen Plan wie man Arundells wieder der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen und wie sich das Haus selbst finanzieren kann. Ob diese neuen Pläne greifen werden und ob sich die Friends of Arundells gegen die Stiftungsverwalter durchsetzen können, wird die Zukunft zeigen. Im Augenblick ist eine Besichtigung jedenfalls nicht möglich.

Sir Edward Heath hat seine letzte Ruhestätte nur wenige Schritte von seinem Wohnsitz in der Kathedrale von Salisbury gefunden. Unter einem Gedenkstein findet sich dort die Urne mit seiner Asche.

Hier ist ein Nachruf der BBC anlässlich des Todes von Sir Edward Heath.

The Sir Edward Heath Charitable Foundation
Arundells
59 Cathedral Close
Salisbury, SP1 2EN

Gedenkstein in der Salisbury Cathedral.Author: dannysullivan. This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 2.0 Generic license.

Gedenkstein in der Salisbury Cathedral.
Author: dannysullivan. This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 2.0 Generic license.

Published in: on 7. April 2013 at 02:00  Comments (1)  
Tags: