Kingston-upon-Hull und seine Telefonzellen

Eine cremefarbene Telefonzelle in Hull.   © Copyright Ian S

Eine cremefarbene Telefonzelle in Hull.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Ian S

Eine schöne Frage bei den so beliebten abendlichen Pub-Quizzes wäre. „Wie heißt die einzige Stadt in Großbritannien, in der es nie rote Telefonzellen gab?“
Ob die Frage wohl beantwortet würde? Die Auflösung lautet: Kingston-upon-Hull im äußersten Osten von Yorkshire, am River Humber gelegen.

Hull, so die gebräuchliche Kurzform der Stadt, führte schon immer ein Eigenleben, liegt sie doch ziemlich weit ab von allen anderen Städten des Landes. Von der deutschen Luftwaffe im Zweiten Weltkrieg bombardiert, wurde Hull stark in Mitleidenschaft gezogen, und auch der Wiederaufbau gestaltete sich nicht optimal. Man kämpfte viele Jahre gegen ein gewisses „Schmuddelimage“ an, das der Stadt anhaftete, hat aber große Anstrengungen unternommen, um das zu ändern.

Hull ist die einzige Stadt in Großbritannien, die seit 1902 ein eigenes, unabhängiges Telefonsystem hat, das heute von der Firma KC (Kingston Communications) betrieben wird. Die typischen, früher im ganzen Land zu findenden roten Telefonzellen gab es hier nicht. Optisch sehen die Telefonzellen in Hull zwar so ähnlich aus, sind aber cremefarben und haben auch keine Krone über der Tür.
Mittlerweile sind die roten, von Sir Giles Gilbert Scott entworfenen Telefonhäuschen nicht mehr so oft in England zu finden, sie wurden durch modernere, K7, K8 und jetzt KX100 genannte ersetzt.

Die Firma KC wollte die meisten der Telefonzellen in Hull abbauen, da die Nutzung im Zeitalter der Mobiltelefone nachgelassen hatte, stieß dabei aber auf Widerstand in der Bevölkerung, die sich davon nicht trennen mochte. Rund 125 von diesen K6-Boxen sind noch im Stadtgebiet aufgestellt; etwa 1000 wurden an Interessenten verkauft.

In Hull gibt es seit August 2012 sogar eine goldfarbene Telefonzelle. Zu Ehren der britischen Goldmedaillengewinner bei den Olympischen Spielen in London wurde von der Royal Mail in deren Heimatorten jeweils ein Briefkasten in goldener Farbe angemalt (ich berichtete in meinem Blog darüber). In Hull ehrte man Luke Campbell, der die Goldmedaille im Boxen im Bantamgewicht gewann, mit einer seiner Medaille entsprechenden K6-Box, die auf dem Market Place steht.

Die goldene Telefonzelle am Market Place in Hull.   © Copyright Ian S

Die goldene Telefonzelle am Market Place in Hull.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Ian S

Published in: on 13. April 2013 at 02:00  Kommentar verfassen  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2013/04/13/kingston-upon-hull-und-sein-telefonsystem/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: