Das King’s Manor in York – Bestandteil eines jeden Ghost Walks

Eigenes Foto.

Eigenes Foto.

Das King’s Manor, mitten in der Stadt York gelegen, ist Teil der Universität von York, die dort ihr Department of Archaeology, ihr Centre for Medieval Studies, and das Centre for Eighteenth Century Studies untergebracht hat. Ein passendes Gebäude für diese historischen Forschungen, dessen älteste Teile aus dem 15. Jahrhundert stammen.

Kings Manor is probably the most actively haunted house in York„, meint Rupert Matthews in seinem Buch „Haunted York„, und das in einer Stadt, die zu den „most haunted“ in ganz Großbritannien zählt!

So ist dieses uralte, düstere Haus selbstverständlich Bestandteil jedes Ghost Walks, von denen es in York ja nicht gerade wenige gibt. Da spukt eine „Lady in Green“ durch die Korridore, die ein Rosenbouquet in ihren Händen hält; manche sind der festen Überzeugung, dass es sich bei der Dame um niemand anderen als um Anne Boleyn handelt, die zweite Frau Heinrichs VIII, die sich im Manor kurzzeitig aufgehalten haben soll.

Im Treppenhaus des Nordflügels treibt Sir Henry Hastings, der Earl of Huntingdon, sein Unwesen. Das Porträt eines unbekannten Mannes, von dem man aber vermutet, dass es sich hierbei um Sir Henry handelt, hängt in einem Raum in der Nähe des Treppenhauses. Dieses Porträt hat man schon mehrfach auf dem Boden liegend vorgefunden. Bei unserem Ghost Walk erzählte der Guide von einer Geschichte, die sich vor einiger Zeit zugetragen haben soll: Der Hausmeister des King’s Manor, der abends um 22 Uhr immer noch einmal eine Runde durchs Haus macht, bevor er es abschließt, betrat auch eines Abends wieder das Zimmer mit dem mysteriösen Porträt. Gerade bevor er das Licht aussschalten wollte, stieg der (angebliche) Earl of Huntingdon aus dem Bild heraus und näherte sich dem zu Tode erschockenen Hausmeister, der daraufhin die Flucht ergriff, nach Hause rannte, seiner Frau von dem gruseligen Erlebnis erzählte…und starb.

Auch während der Ghost Walks soll es schon zu gruseligen Vorfällen gekommen sein, so haben mehrfach Teilnehmer, auf den Treppenstufen hinter dem Guide, Frauen in Kleidung aus einem anderen Zeitalter gesehen; Fotoapparate, die noch kurz vorher einwandfrei funktionierten, versagten im King’s Manor ihren Dienst und mehrfach bekamen „Ghost Walker“, die in einem Halbkreis um den Guide standen, einen Schlag auf den Rücken, wodurch sie auf den Boden stürzten.

Bei unserem Ghost Walk ereignete sich nichts dergleichen, aber ich muss schon sagen, die Atmosphäre im King’s Manor ist sehr gruselig, und die Vorstellung, am späten Abend allein im Dunkeln sich hier aufzuhalten…

Man kann sich das King’s Manor ansehen. Der Eintritt ist kostenlos, und das Café, das King’s Manor Refectory, ist für jedermann geöffnet.

The King’s Manor
The University of York
Exhibition Square
York YO1 7EP
Tel. 01904 433995

Eine gruselige Treppe im King's Manor. Eigenes Foto.

Eine gruselige Treppe im King’s Manor.
Eigenes Foto.

Published in: on 7. Mai 2013 at 02:00  Kommentar verfassen  
Tags: