Die Burbage Brass Band – Eine der ältesten Blaskapellen der Welt, beheimatet in Derbyshire

Burbage in Derbyshire, Heimat der Brass Band.    © Copyright Peter Barr

Burbage in Derbyshire, Heimat der Brass Band.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Peter Barr

Der Name des kleinen Ortes Burbage in Derbyshire, der jetzt zu Buxton gehört, ist seit 150 Jahren durch seine Blaskapelle weit über seine Grenzen hinweg bekannt. In England sind/waren Blaskapellen häufig in Bergbauorten zu finden und so lag auch Burbage einmal in einer Region, in der Kohle abgebaut und Kalk aus einem Steinbruch geholt wurde. Die Gegend war arm, die Arbeit hart und so gründete man 1861 die Burbage Brass Band, um die Lebensqualität des Dorfes zu verbessern, eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung anzubieten und das Gemeinschaftsgefühl zu stärken. Damals hätte sicher niemand damit gerechnet, dass die Burbage Brass Band bis ins 21. Jahrhundert bestehen würde, aber es ist so: Die Kapelle gehört zu den ältesten ihrer Art in der ganzen Welt. Das Gefühl der Zusammengehörigkeit war so groß, dass die Mitglieder der Kapelle alle zusammen in den Ersten Weltkrieg zogen und dort Seite an Seite kämpften.

Heute rekrutiert die Kapelle ihre Bläser überwiegend aus dem eigenen Nachwuchs (es gibt auch eine Juniorband) und sie kann sich nicht über mangelnde Nachfrage beklagen. Preise hat die Band natürlich auch schon gewonnen, so wurde sie bereits einmal zum Midlands Regional Champion und mehrfach zur besten High Peak-Band ausgerufen.

Wer sich mit dem Thema Brass Band einmal näher beschäftigen möchte, dem kann ich den englischen Spielfilm „Brassed Off“ (dt.“Brassed Off – Mit Pauken und Trompeten“) sehr empfehlen, der 1996 mit Peter Postlethwaite in der Hauptrolle gedreht wurde.

Hier ist ein Film über die Geschichte der Blaskapelle.

Das Buch zum Artikel:
Chris Helme: What Brass Bands Did for Me – 30 Legends Remembered. The History Press 2009. 128 Seiten. 978-0752449821.

Published in: on 12. Mai 2013 at 02:00  Kommentar verfassen  
Tags: