Joseph Merrick, der Elefantenmensch

This UK artistic work, of which the author is unknown and cannot be ascertained by reasonable enquiry, is in the public domain

This UK artistic work, of which the author is unknown and cannot be ascertained by reasonable enquiry, is in the public domain.

Ein tragischeres Schicksal als das von Joseph Carey Merrick kann man sich wohl schwer vorstellen. Der 1862 in Leicester geborene Mann wurde aufgrund einer seltenen Krankheit als „Der Elefantenmensch“ bezeichnet. Schon als kleines Kind zeigten sich bei ihm seltsame Verunstaltungen, die immer schlimmer wurden. Die Mutter des intelligenten Jungen starb schon früh, sein Vater heiratete erneut und Josephs Stiefmutter wollte mit dem Kind nichts zu tun haben. So kam Joseph Merrick in das Leicester Union Workhouse und verdiente sich ein wenig Geld mit dem Verkauf von Schuhcreme in den Straßen der Stadt.

Bald merkte de junge Mann, dass es für ihn nur eine Chance in seinem Leben gab: Er musste sich zur Schau stellen und auf diese Weise Geld verdienen. Mit Hilfe eines gewissen Sam Torr und eines Show-Impresarios namens Tom Norman wurde Merrick als „Half-a-Man and Half-an-Elephant“ in den Midlands und in London auf Jahrmärkten und in Hinterzimmer-Varietés vorgeführt.

Schließlich nahm sich ein Arzt, Dr. Frederick Treves, des kranken Mannes an und nahm ihn mit in das Whitechapel Hospital, wo Merrick von nun an lebte. Sein Gesundheitszustand verbesserte sich zeitweise, aber er führt ein sehr einsames Leben, obwohl es einige Menschen in London gab, die ihm zu helfen versuchten wie die Schauspielerin Madge Kendal. Doch in den letzten vier Jahren seines Lebens ging es bergab, die Deformierungen am Kopf hatten stark zugenommen. Am 11. April 1890 starb Joseph Merrick, der Elefantenmensch, im Alter von nur 27 Jahren.

An welcher Krankheit litt er nun? Man nannte die seltene Elefantiasis als eine Möglichkeit oder die Erbkrankheit Neurofibromatose, später noch das Proteus-Syndrom. Ganz sicher waren die Wissenschaftler aber nicht.

1980 machte David Lynch aus der tragischen Geschichte den Film „The Elephant Man“ (dt. „Der Elefantenmensch“) mit John Hurt, Anthony Hopkins und John Gielgud in den Hauptrollen. Hier ist der Trailer.

Das Buch zum Artikel:
Michael Howell: The True History of the Elephant Man. Allison & Busby 2001. 240 Seiten. ISBN 978-0749005160.

Published in: on 19. Mai 2013 at 02:00  Kommentar verfassen  
Tags: