Die Sissinghurst Castle Gardens in Kent – Fest eingeplante Station bei allen Busrundreisen durch Südengland

Eigenes Foto.

Eigenes Foto.

Die Sissinghurst Castle Gardens in Kent gehören zu den beliebtesten Attraktionen, die der Süden Englands zu bieten hat. Keine Busrundreise, die diese auch wirklich sehenswerten Gärten auslässt. Wir waren an einem Sonntagmittag vor drei Wochen dort und der Parkplatz war voll, auch einige Reisebusse aus Deutschland hatten sich eingefunden. Das Granary Restaurant und das Old Dairy Café waren komplett besetzt, so dass unser Lunch ausfallen musste (kurz vorher mussten wir auch das nahegelegene The Three Chimneys mit leerem Magen verlassen, da deren Tische alle vorgebucht worden waren).

Aber egal: Die Gartenanlagen entschädigten uns dafür. Was Vita Sackville-West und ihr Ehemann Harold Nicolson in den 1930er Jahren da gartenplanerisch auf die Beine gestellt haben, ist schon beeindruckend. Jeder Teil der Castle Gardens ist anders in der Gestaltung, der Bepflanzung, der Farben und der Düfte. Um die Pflege der Anlage kümmern sich acht fest eingestellte Gärtner, die von freiwilligen Helfern unterstützt werden.

Der Turm von Sissinghurst ist zu besichtigen, aber manchmal so voll, dass es auf der Wendeltreppe eng werden kann, wenn sich die auf- und absteigenden Besuchermassen aneinander vorbeizwängen (und nicht ganz ungefährlich!). Dafür hat man, oben angekommen, eine sehr schöne Aussicht auf das Umland.

Mein Favorit in den Sissinghurst Castle Gardens ist das South Cottage, von dem ich einige Fotos gemacht habe, eines davon ist unten zu sehen. Das Erdgeschoss hatte sich seinerzeit Harold Nicolson als Werkstatt eingerichtet, während Vita Sackville-West ihr Schlafzimmer im ersten Stock hatte.

Wer sich näher mit den Gärten, die dem National Trust gehören, beschäftigen möchte, der kann auf einige Bücher zurückgreifen, die darüber geschrieben worden sind; in deutscher Übersetzung z.B. „Sissinghurst. Der schönste Garten Englands“ von Tony Lord (vergriffen, aber problemlos über Online-Händler zu bekommen) oder „Sissinghurst: Portrait eines Gartens“ von Vita und Harold selbst geschrieben (ebenfalls im Buchhandel vergriffen; zahlreiche Angebote z.B. bei Amazon Marketplace).

Ich belasse es hier bei diesen wenigen Informationen, denn es ist schon viel an anderer Stelle über die Gärten gesagt worden. Ein Besuch lohnt sich immer, egal zu welcher Jahreszeit!

Hier ist ein Film über die Gärten.

Das South Cottage. Eigenes Foto.

Das South Cottage.
Eigenes Foto.

Der Turm. Eigenes Foto.

Der Turm.
Eigenes Foto.

Eigenes Foto.

Eigenes Foto.

Eigenes Foto.

Eigenes Foto.

Published in: on 11. Juni 2013 at 02:00  Kommentar verfassen  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2013/06/11/die-sissinghurst-castle-gardens-in-kent-fest-eingeplante-station-bei-allen-busrundreisen-durch-sudengland/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: