Die Bray Studios an der Themse in Berkshire

Die Bray Filmstudios.    © Copyright Chris Allen

Die Bray Filmstudios.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Chris Allen

Direkt neben einem meiner Lieblingshotels, dem Oakley Court Hotel, westlich von Windsor, liegen die Bray Studios. Zu erreichen sind sie über einen kleinen Privatweg rund 100m vom Hoteleingang entfernt. Die Zukunft der Studios, in denen im Lauf der Jahrzehnte zahlreiche Filme gedreht wurden, ist ungewiss, denn die Konkurrenz anderer Filmstudios im Westen von London (z.B. Pinewood) ist groß. Es gibt Überlegungen, einen Teil der  Gebäude in Wohnungen umzugestalten und den Rest abzureißen, aber es hat sich auch eine Gruppe von Unterstützern der Studios gefunden („Save Bray Studios“), die es nicht hinnehmen wollen, dass das „House of Horror“ einfach so aufgegeben wird.

Berühmt wurden die Studios an der Themse in den 1950er und 1960er Jahren durch die Produktion von Horrorfilmen. Die Hammer Film Productions drehten hier zahllose Filme mit den damaligen Stars der Branche wie Christopher Lee und Peter Cushing, aber auch viele andere Schauspieler gingen hier ein und aus: Oliver Reed, Donald Sutherland, Ursula Andress, Joan Collins, Bette Davis, Raquel Welch, um nur einige zu nennen.

Die Bray Studios griffen für ihre Filme häufig auf das benachbarte Oakley Court zurück, das sich für Horrorfilme geradezu anbot. Im Gang von der Rezeption zum Restaurant des heutigen Oakley Court Hotels hängen einige Filmposter der hier gedrehten Filme: The Curse of Frankenstein (1957), Dracula (1958), The Old Dark House (1963), The Rocky Horror Picture Show (1975) usw. usw.

Auch einen der Filme mit den aufmüpfigen Schulmädchen von St Trinians drehten die Bray Studios im Oakley Court: „The Wildcats of St Trinians“ (1980). Hier ein Blick hinter die Kulissen der Dreharbeiten.

Beliebt waren die Studios auch bei Rockmusikern, die hier gern vor Beginn ihrer Tourneen probten. Zu Gast waren auf dem Gelände an der Themse z.B. Eric Clapton, Led Zeppelin, Phil Collins, Status Quo, George Harrison, Amy Winehouse und die Kings of Leon.

Es soll mehrere Interessenten gegeben haben, die die Studios übernehmen wollten, aber wie es momentan aussieht, will der Besitzer des Geländes die Gebäude umbauen bzw. abreißen.

Dieser Film aus dem Jahr 2007 zeigt wie es auf dem Studiogelände aussieht.

Oakley Court Hotel. Eigenes Foto.

Oakley Court Hotel.
Eigenes Foto.

Filmplakate im Hotel. Eigenes Foto.

Filmplakate im Hotel.
Eigenes Foto.

Published in: on 13. Juni 2013 at 02:00  Comments (1)  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2013/06/13/die-bray-studios-an-der-themse-in-berkshire/trackback/

RSS feed for comments on this post.

One CommentHinterlasse einen Kommentar

  1. […] der Umgebung das Leben nicht gerade leicht macht. Für weitere Aufnahmen standen die nahegelegenen Bray Studios zur Verfügung, die direkt neben dem Oakley Court Hotel lagen. Hier ist der Trailer zum […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: