Peel Acres in Great Finborough – DJ John Peels Heimstatt und Studio in Suffolk

Author: Arno Matthias. This work is released into the public domain.

Author: Arno Matthias.
This work is released into the public domain.

John Peel (1939 – 2004) war weltweit einer der einflussreichsten Radiomoderatoren und Disc Jockeys und ein einzigartiger Spezialist für Popmusik. Seine Sendungen auf BBC Radio One sind legendär; aber Peel produzierte auch für andere Rundfunkstationen wie für den britischen Militärsender BFBS und für die Bremer Sender Hansawelle, Radio Bremen 2 und Radio Bremen 4. Auch die BBC-Fernsehmusic-Show Top of the Pops moderierte er wie seine DJ-Kollegen Tony Blackburn, Jimmy Savile oder David Jacobs.

Anfang der 1970er Jahre siedelte sich John Peel, der mit richtigem Namen John Robert Parker Ravenscroft hieß, in dem kleinen Dorf Great Finborough in der Nähe von Stowmarket in Suffolk an. Er kaufte sich ein reetgedecktes Haus, dem er den Namen Peel Acres gab, und das bis zu seinem Tod im Jahr 2004 seine Heimstatt blieb.

Damit er nicht ständig in London anwesend sein musste, ließ er sich ein Aufnahmestudio in Peel Acres einbauen, wodurch er in der Lage war, seine Sendungen zuhause zu produzieren bzw. später sogar live zu senden. Zahlreiche Popmusiker kamen nach Great Finborough und spielten hier in dem Aufnahmestudio. Zu Gast waren u.a. Blur (sie waren 1997 die ersten), Loudon Wainwright III, Supergrass, Calexico, White Stripes und PJ Harvey.

John Peel erlag im Alter von 65 Jahren in Peru einem Herzinfarkt. Er hinterließ seiner Frau Sheila nicht nur Peel Acres, sondern auch eine riesige Sammlung von Schallplatten, die aus 25 000 LPs und Tausenden von CDs bestanden haben soll. In seinem Testament legte er fest, dass er auf dem Friedhof von Great Finborough begraben werden wollte, was dann auch geschah. Sein Grab findet man auf dem St Andrew’s Churchyard.

Dieser Film über John Peel zeigt auch einige Aufnahmen von Peel Acres.

John Peels Grab auf dem Friedhof von St Andrew's in Great Finborough.    © Copyright Peter Tarleton

John Peels Grab auf dem Friedhof von St Andrew’s in Great Finborough.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Peter Tarleton

St Andrew's in Great Finborough.    © Copyright Keith Evans

St Andrew’s in Great Finborough.
Creative Commons Licence [Some Rights Reserved]   © Copyright Keith Evans

 

Published in: on 8. Juli 2013 at 02:00  Comments (2)  
Tags:

The URI to TrackBack this entry is: https://maricopa1.wordpress.com/2013/07/08/peel-acres-in-great-finborough-dj-john-peels-heimstatt-und-studio-in-suffolk/trackback/

RSS feed for comments on this post.

2 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  1. […] strahlte Radio Caroline sein Musikprogramm aus, und einer der DJs an Bord war John Peel (s. dazu meinen Blogeintrag über ihn) Als er die Demoplatte zum ersten Mal hörte, war er davon so begeistert, dass er sie […]

  2. […] die tatkräftige Unterstützung des legendären DJs John Peel (ich berichtete in meinem Blog schon einmal über ihn), der von 1967 bis zu seinem Tod 2004 für BBC Radio 1 arbeitete, wären die […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: